29.11.2016

Musikmachen liegt weiter im Trend: ein Fünftel der Jugendlichen machen regelmäßig Musik

Laut aktueller JIM-Studie hat das Musikmachen im Leben von Jugendlichen auch weiterhin einen hohen Stellenwert. So machen ein Fünftel der Teenager mindestens einmal pro Woche Musik – Mädchen mehr als Jungen. Mit Blick auf die letzte Dekade wird deutlich, dass das aktive Musikzieren an Bedeutsamkeit zugenommen hat. Trotz zunehmender multimedialer Freizeitgestaltungen bietet der Alltag der Zwölf- bis 19-jährigen nach wie vor immer noch ähnliche Aktivitäten wie Ende der neunziger Jahre an. So liegt das persönliche Treffen von Freunden fortwährend an erster Stelle der non-medialen Beschäftigung (73%). Auf dem zweiten Platz rangiert der Sport (69%). Drittplatziert positionieren sich...

Mehr ...

SOMM-AKADEMIE

Professionelle Fort- und Weiterbildung in der MI-Branche. Mehr ...

Deutschland macht Musik - spiel mit!

Mehr zum deutschlandweiten Aktionstag hier.

Europäischer SchulmusikPreis 2017

Erfahren Sie mehr über den Wettbewerb und die aktuelle Ausschreibung. Weiter...

Wir fördern Kultur

Wir unterstützen zahlreiche Musikförderprojekte …

ECP-Datenbank

Mitgliederbereich