SOMM AKADEMIE

Schuster bleib' bei deinen Leisten

Fotocredit (c) Privat

Referent: Remo Klinger (Geschäftsführer reedit GmbH), geboren 1974 in Heidelberg, ist Zimmermann und Holzbau-Ingenieur. 

Seit 2009 betreibt er zusammen mit seiner Frau ein Einzelhandelsunternehmen für skandinavische Wohn- und Lifestyleartikel im Bregenzerwald, dass er kontinuierlich ausbaute und 2016 um einen Online Shop erweiterte. Anfang 2018 traf er die unternehmerische Entscheidung den Online Shop wieder zu schließen und sich voll auf den stationären Einzelhandel zu konzentrieren.

Heute beschäftigt das Unternehmen 25 Mitarbeiter und es wird auf insgesamt 850m2 erfolgreich stationärer Einzelhandel betrieben.

Beschreibung: ... Von einem der seinen gut laufenden Online-Shop schließt und sich wieder auf den stationären Handel konzentriert ...

Der digitale Wandel der Handelsbranche ist weiterhin in vollem Gange! Der Online-Handel wächst nach wie vor deutlich stärker als der stationäre Handel und nimmt diesem in einigen Branchen Marktanteile ab. Diese Entwicklung wird sich in den nächsten Jahren weiter fortsetzen. Dennoch ist das stationäre Geschäft kein Auslaufmodell. Im Gegenteil: Die Kunden möchten nach wie vor Produkte erleben, also fühlen, sehen oder vor Ort ausprobieren.

Aufgrund der großen Vielfalt der verfügbaren digitalen Angebote haben die Konsumenten heute eine sehr differenzierte Erwartungshaltung: Neben einem attraktiven Produktsortiment wünschen sie eine individuelle Ansprache, Technologien und Dienstleistungen, die ihren Einkauf bequem gestalten, und nicht zuletzt ein Umfeld, das den Einkauf zu einem einzigartigen Erlebnis macht. Für den stationären Handel gilt es, auf diese veränderten Kundenbedürfnisse einzugehen. Er muss seine Store-Formate weiterentwickeln und die Funktion des Geschäfts in einem integrierten Omni-Channel-Geschäftsmodell neu definieren. Technologische Innovationen bieten dem traditionellen Einzelhandel nicht nur die Möglichkeit, auf diese Konsumentenerwartungen zu reagieren, sondern auch die Chance, zukünftig die Relevanz des stationären Geschäfts im Einkaufsprozess deutlich zu stärken.

Remo Klinger ist überzeugt: der Handel muss und wird sich in den nächsten Jahren grundlegend weiterentwickeln. Dabei wird es besonders darauf ankommen, durch eine optimale Verbindung von digitalen und stationären Angeboten innovative und kundenorientierte Handelskonzepte zu entwerfen. Die Konsequenz: Er schließt deshalb seinen Online-Shop und fokussiert sich auf seine Ladengeschäfte – mit Erfolg.

Statement zur Frage "Stationärer Handel oder Online-Shop: Muss man sich für eins von beiden entscheiden?"

Statement zur Frage "Warum bedeutet Digitalisierung im Einzelhandel nicht unbedingt die Eröffnung eines Online-Shops?"

Statement zur Frage "Was für Gründe gibt es, sich gegen die Eröffnung eines Online-Shops zu entscheiden?"