SOMM AKADEMIE
27.11.2018

[SOMM] Vier Wochen - Vier Impulse. Lösungsansätze und Inspiration aus der MI-Biz-Konferenz 2018

Am 5. + 6. November 2018 fand am Bodensee das Herbstmeeting der SOMM mit MI-Biz-Konferenz statt. Erstmalig war dazu die gesamte MI-Branche eingeladen.

Ziel der Konferenz war es zum einen, eine Plattform für den Dialog von Hersteller, Vertrieben und Handel zu bieten und zum anderen, Impulse zu geben und Lösungsansätze zu finden - für die Herausforderungen mit denen sich die Branche konfrontiert sieht. Und die wurden geliefert - so das eindeutige Ergebnis der Umfrage, die wir mit den Konferenz-Teilnehmern durchgeführt haben.

Unter der Überschrift „Vier Wochen – Vier Impulse“ werden hier in den nächsten vier Wochen vier zentrale Impulse der Konferenz mit kurzen Statements der Referenten vorgestellt - um Branchtenteilnehmern im besten Fall einen Anstoß für neue Ideen, speziell für das eigene Business, zu geben - auf jeden Fall aber, um den Dialog in der MI-Branche weiter anzuregen. 

Den Anfang macht Rechtsanwalt Markus Nessler, der gleich zwei Vorträge hielt. In ihnen beschäftigte er sich mit der Frage, wie Markenhersteller ihre Markenführung und Vertriebssteuerung strategisch umstellen müssen und gab einen ersten Überblick, welche (wettbewerbs- und kartellrechtssicheren) Werkzeuge dazu zur Verfügung stehen. Darüber hinaus äußerte er sich konkret zu den Vor- und Nachteilen eines Kommissionärsmodell als möglicher Maßnahme gegen den Preisverfall, ging auf das sich wandelnde Rollenverständnis zwischen Hersteller und Händler ein und begründete, warum es auf ein neues Bewusstsein für ein gesundes, zukunftsfähiges Wettbewerbsmodell ankommt.

Hier geht es zu den Statements von Markus Nessler.