06.02.2008

Branchenverband SOMM: starker Auftritt zur Musikmesse in Frankfurt

Auch in diesem Jahr ist die SOMM wieder auf der internationalen Musikmesse in Frankfurt vom 12. – 15. März 2008 vertreten. Auf seinem Stand C 67 in Halle 3.1. wird der Verband Society of Music Merchants über seine rege Branchenarbeit und aktuelle Projekte informieren. Rund ein Viertel der gesamten Ausstellungsfläche des Messegeländes wird darüber hinaus von Mitgliedsfirmen der SOMM wie Casio, GEWA, Musik Meyer, Musik Meinl, Roland oder Yamaha repräsentiert. Bereits seit über 25 Jahren ist die Musikmesse in Frankfurt der weltweit wichtigste Treffpunkt der Musikinstrumentenindustrie. Als die internationale Leitmesse für Musikinstrumente, Musiksoftware und Computerhardware, Noten und Zubehör ist sie bei Herstellern, Händlern, professionellen, semiprofessionellen und Laien-Musikern gleichermaßen beliebt.

Musik inspiriert: Mit ihren verschiedenen Projekten setzt sich die SOMM in erster Linie für das aktive Musizieren in Deutschland ein und engagiert sich dafür, möglichst viele Menschen zum Musikmachen zu motivieren. So stellt der Verband beispielsweise im Rahmen des Schülerband-Wettbewerbs „SchoolJam“ 15 Schulen in ganz Deutschland ein Band-Equipment im Wert von insgesamt rund 50.000 Euro zur Verfügung.

Die Musikmesse ist stark im Aufwind: Bereits in den letzten Jahren konnte sie steigende Aussteller- und Besucherzahlen vorweisen. 1.603 Aussteller aus 48 Ländern wurden 2007 vermeldet. Auch die Zahl der Besucher erreichte mit rund 78.600 eine neue Rekordmarke, ein Plus von 6,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zusammen mit der parallel stattfindenden Prolight + Sound, der Messe für professionelle Veranstaltungstechnik, konnten 2007 sogar über 100.000 Besucher begeistert werden.

„Wir freuen uns sehr, auch in diesem Jahr auf der Musikmesse mit eigenem Stand vertreten zu sein. Die Messe war letztes Jahr für uns ein großer Erfolg. Denn als internationale Plattform für die ganze Musikindustrie bietet sie Raum für interessante und fruchtbare Gespräche und Diskussionen mit anderen Unternehmen aus der Branche“, freut sich Garry Baumeister, Geschäftsführer der SOMM, auf die Veranstaltung.