05.02.2008

Zum Musik-Branchenmeeting nach Hamburg: SOMM e.V. lädt ein

SOMM e.V., der Verband der Musikinstrumente- und Musikequipment-Hersteller in Deutschland, veranstaltet zum vierten Mal die jährlich stattfindende Mitgliederversammlung. Führende Unternehmen der Branche treffen sich dort vom 14. bis 15. Februar 2008 in der Hansestadt Hamburg. Dieser wichtige Termin bietet die ideale Plattform, sich über aktuelle Projekte des Verbands auszutauschen und Marktperspektiven zu diskutieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Themen wie Marktanalysen, Berichte der einzelnen Fachausschüsse sowie die Kernthemen Ausbildung und Umwelt.

„In der SOMM sind derzeit 48 namhafte Unternehmen der Musikindustrie wie Yamaha, Sennheiser und EVI Audio organisiert. Es ist sehr wichtig für unsere Verbandsarbeit, dass wir uns im Rahmen regelmäßiger Meetings treffen und wichtige Trends und Entwicklungen in der Branche ausführlich diskutieren können“, so Garry Baumeister, Geschäftsführer der SOMM. „Nachdem 2007 unsere Projekte zur Förderung des aktiven Musizierens erfolgreich gestartet sind, ist es uns nun ein Ansporn, in Hamburg neue Ansätze zu identifizieren und bereits beschlossene Projekte vorzubereiten.“

Auf dem Meeting werden die Mitgliedsfirmen der SOMM unter anderem diskutieren, wie 2008 in einem Pilotprojekt Kindergärten in ganz Deutschland mit Musikinstrumenten gefördert werden. Bereits 2007 hat die SOMM mit gelungenen Aktionen wie der Plakatkampagne „Music Your Life“, bei der in Zusammenarbeit mit Musik-Fachgeschäften die Bevölkerung zum Musizieren animiert wurde, von sich Reden gemacht. Und auch Projekte, die sich speziell an die jüngere Generation richteten, sind sehr erfolgreich. Hierbei wird zum Beispiel im Rahmen des bundesweiten Schülerband-Wettbewerbs „SchoolJam“ Band-Equipment im Wert von insgesamt rund 50.000 Euro an Schulen in ganz Deutschland bereitgestellt.

„Es ist uns ein ganz besonderes Anliegen, gerade junge Menschen verstärkt mit Musik vertraut zu machen und sie zum Musikmachen zu motivieren. Gemeinsam mit anderen zu musizieren wirkt sich bei Kindern und Jungendlichen positiv auf die psychische und physische Entwicklung aus. Deshalb werden wir auch 2008 gezielt Projekte und Aktivitäten im Bereich Musik fördern“, sagt Garry Baumeister.