20.09.2019

[SOMM] Highlights für den Handel auf der #MIBKON 2019 - Die MI-Business-Konferenz am 14. und 15. Oktober in Köln

Am 14. und 15. Oktober findet in Köln die zweite Ausgabe des SOMM-Herbstmeetings mit angeschlossener MI-Business-Konferenz statt.

Ein Schwerpunkt der #MIBKON 2019 liegt dabei auf dem Themengebiet Handel –  ist doch der Handel nicht nur zentraler Eckpfeiler der MI-Branche, sondern auch in besonderem Maße mit Herausforderungen konfrontiert. Daher bietet die #MIBKON2019, gerade auch für den Musikfacheinzelhändler, maßgeschneiderte, spannende Impulse, Innovationen – vielleicht sogar Lösungsansätze – auf brennende Fragen anzubieten.

Highlights für den Handel (Auszug aus dem Programm):

Warum Marken den Handel brauchen?!
Aus den Branchen: eine Liebeserklärung an den Handel
Referent: Arne Strate, General Secretary, EOG - European Outdoor Group (Lake District, UK)
In bestimmten Märkten in Europa gibt es einen Preiswettkampf, der nur eine Richtung kennt. In der Regel weiß man, dass Unternehmen mit dem besten Marketing und dem günstigsten Preis den größten Marktanteil gewinnen werden. Diese Companies werden erfolgreich sein, aber für alle, die nicht mithalten können, ist das schrecklich – auch für die Marken.

Durch niedrigstmögliche Preise wird der Investitionsfluss im Sektor reduziert. Die Folgen sind abseh- und kalkulierbar. Der stationäre Einzelhandel ist deshalb extrem wichtig. Die Branchen müssen nur lernen, das Beste aus sich herauszuholen und anzubieten, damit Verbraucher Zugang zu dem haben, was sie brauchen, um sich entfalten zu können.

Wie sehen innovative Konzepte für den Handel aus? Wie stellt sich eine boomende Branche wie der Outdoor-Markt auf das Onlinebusiness ein? Und warum braucht es trotz eines funktionierenden Onlinemarktes Beratung vom Facheinzelhandel?

Arne Strate berichtet in seinem Impulsvortrag aus der Outdoor-Branche und den Parallelen zur MI-Branche und zieht seine Schlüsse für einen funktionierenden und so notwendigen stationären Handel. Er nimmt Maß und bewertet die Chancen für den Fachhandel auch in Zukunft positiv, wenn …

Multichannel - Pflicht oder Kür?
Chancen für den Handel
Referent: Peter M. Rentsch, Inhaber Retail Adviser Unternehmensberatung (Passau)
Rentsch geht in seinem Vortrag auf die aktuellen Herausforderungen ein, denen Einzelhändler und Hersteller bei der Digitalisierung Ihrer Geschäfts- bzw. Ihrer Prozesskette gegenüberstehen. Am Beispiel der Mode- und Möbelbranche wird er die Prinzipien des Multichannel-Handels erläutern, auf die Musikinstrumentenbranche übertragen, und Handlungsoptionen für den einzelnen Händler diskutieren.

Alles über Dave! Wie Ihnen die Persona-Methode hilft, Kunden besser zu verstehen
Wie sieht heute unser Kunde aus?

Referentin: Ute Blindert, Blindert Beratung (Köln)
Eine generelle Idee davon, wer die entsprechende Zielgruppe ist, haben die meisten. Wenn es aber um das Eingemachte geht, wird es schwieriger ...

Ute Blindert informiert in Ihrem Impulsvortrag über die passendere Kundenansprache im Marketing, in der Beratung und im Verkauf im Musikfacheinzelhandel. Sie gibt Tipps zur richtigen Vorgehensweise, benennt Chancen und zeigt Grenzen auf, wie die Ansprache des Kunden richtig läuft.

Personalisierung, Preise und Artificial Intelligence
Referent: Raimund Bau, Geschäftsführer S01 GmbH (Berlin)
Der Preiswettbewerb nimmt durch zunehmende Vergleichbarkeit im Internet und Sättigung in vielen Märkten immer weiter zu. Dies führt zu sinkenden Margen und noch höherer Marktkonzentration. Raimund Bau, Geschäftsführer von SO1, berichtet wie SO1 im Lebensmitteleinzelhandel erfolgreich Unternehmen hilft, der Abwärtsspirale mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und Loyalty Systemen zu entkommen. Lassen sich solche Systeme auch in der Musikindustrie einsetzen? Was wären die Voraussetzungen und welche Ergebnisse ließen sich erwarten?