27.02.2020

Musikmesse: Frankfurter Musikpreis 2020 geht an Peter Maffay und Band

Peter Maffay Band © Wolfgang Köhler

Mit insgesamt 19 Nummer-eins-Alben ist er der erfolgreichste Künstler in den deutschen Album-Charts. 2020 erhält der Sänger, Komponist, und Musikproduzent Peter Maffay gemeinsam mit seiner Band den Frankfurter Musikpreis. Die international renommierte Auszeichnung wird alljährlich im Rahmen der Musikmesse verliehen, Europas größter Fachveranstaltung der Musikwirtschaft (01.-04. April 2020). Die feierliche Verleihung des Preises findet am Freitag, 3. April um 19 Uhr in der Paulskirche statt.

„Peter Maffay ist ein Mehrgenerationen-Künstler und engagierter Mensch, der für seine künstlerische Leistungen bewundert und gleichermaßen für sein außergewöhnliches und von großer Menschenliebe motiviertes soziales, gesellschaftliches und völkerverbindendes Engagements wertgeschätzt wird“, kommentiert die Jury des Frankfurter Musikpreises die Entscheidung. 

Der Titel „Du“ brachte seine Karriere 1970 ins Rollen, die ihn vom Schlager zum Rock’n’Roll führte. In der Person Peter Maffay trifft Überzeugung auf Direktheit. Seine Band, deren Mitglieder zum Teil seit vier Jahrzehnten mit ihm unterwegs sind, hat daran einen bedeutenden Anteil. Mit Liedern wie „Eiszeit“ setzt er eindeutige politische Statements. 1983 stellte er das Rockmärchen über den kleinen Drachen „Tabaluga“ vor. Den Konzeptalben folgten Musical, Film und TV-Serie. Heute erreichen seine Botschaften von Toleranz, Freundschaft, Menschlichkeit und Liebe Kinder in mehr als 100 Ländern. 

Auch jenseits der Musik geht Peter Maffay immer wieder über neue Brücken. Bereits seit den 1980er Jahren engagiert er sich intensiv für soziale Projekte, die Umwelt, den Frieden, gegen Gewalt, Diktatur und Rassismus. Er gründete im Jahr 2000 die Peter Maffay Stiftung, die jährlich rund 1800 benachteiligten, kranken und traumatisierten Kindern in vier Ferieneinrichtungen in Deutschland, Spanien und Rumänien eine Auszeit inmitten der Natur bietet. Peter Maffay erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1996 und 2008 das Bundesverdienstkreuz. Am 3. April 2020 ist er in Frankfurt, um gemeinsam mit seiner Band den Frankfurter Musikpreis entgegenzunehmen.

Für die Preisverleihung steht im Rahmen des Musikmesse Festivals ein limitiertes Kartenkontingent für Musikfans zur Verfügung. Diese Karten werden nicht verkauft, sondern im Rahmen einer Verlosungsaktion kostenfrei abgegeben. Interessierte können unter www.musikmesse.com/fmp an der Verlosung teilnehmen. 

Frankfurter Musikpreis

Seit 1982 zeichnet der Frankfurter Musikpreis Akteure der Musikszene für außergewöhnliche Leistungen in der Interpretation, Komposition, Musikwissenschaft, Lehre und Förderung des Musizierens aus. 

Der vom Bundesverband der Deutschen Musikinstrumentenhersteller (BDMH) und der Messe Frankfurt gestiftete Musikpreis ist mit 15.000 Euro dotiert. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Udo Lindenberg, Peter Gabriel, Keith Emerson oder Marie-Luise Neunecker. Zuletzt ging der Frankfurter Musikpreis an das französische Streichquartett Quatuor Ébène. 

Das Kuratorium Stiftung Frankfurter Musikpreis zur internationalen Musikmesse Frankfurt besteht aus:

  • dem Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt
  • dem Vorsitzenden des Bundesverbandes der Deutschen Musikinstrumenten-Hersteller e. V.
  • einem Geschäftsführer der Messe Frankfurt
  • zwei Repräsentanten aus dem Deutschen Musikrat sowie
  • zwei Repräsentanten von deutschen Musikhochschulen

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
* vorläufige Kennzahlen 2019