SOMM - Society Of Music Merchants e.V. https://www.somm.eu/ de SOMM - Society Of Music Merchants e.V. https://www.somm.eu/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://www.somm.eu/ 18 16 TYPO3 - get.content.right XXXX Fri, 24 Jan 2020 13:22:18 +0100 Hal Leonard Europe und der Deutsche Musikrat geben weitreichende Partnerschaft bekannt https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=640&cHash=e9706a6b137083cdc1fba3ff72d8eef8 Der Deutsche Musikrat hat sich mit Europas größtem Notenverlag und -Distributor Hal Leonard Europe... Der Deutsche Musikrat hat sich mit Europas größtem Notenverlag und -Distributor Hal Leonard Europe zusammengetan, um das Musikleben in Deutschland zu unterstützen. Der Deutsche Musikrat betreibt eine große Vielfalt an Langzeitprojekten, darunter das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ), das Kompetenzzentrum und Anlaufstelle für alle ist, die Informationen und Daten über das Musikleben in Deutschland suchen. Der langfristig angelegte Sponsoringvertrag sieht vor, dass Hal Leonard Europe (HLE)
das MIZ wie folgt unterstützt:

Musikleben in Deutschland
Im Jahr 2019 veröffentlichte das Deutsche Musikinformationszentrum den brandneuen Band Musikleben in Deutschland, eine gründliche Untersuchung des breiten Themenspektrums deutscher Musikkultur. Die 620-Seiten-Publikation bündelt Hintergrundinformationen und Daten über die Musikkultur in Deutschland in 22 Artikeln: von der musikalischen Bildung über das Amateurmusizieren und die professionelle Musikausübung bis hin zur Musikwirtschaft und Musikmedien. Mit Unterstützung von HLE wird dieses Buch im Frühjahr 2020 auf Englisch erscheinen und so die immense Forschungsarbeit einem internationalen Publikum zugänglich machen. Diese einzigartige Publikation wird weltweit an Bibliotheken, Botschaften und andere Institutionen verteilt, die sich mit musikalischem Schaffen und Kulturpolitik befassen, um die Tiefe und Vielfalt des deutschen Musiklebens zu beleuchten.

IAMIC Jahrestagung 2020
HLE ist stolzer offizieller Sponsor der kommenden Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für Musikinformationszentren (International Association of Music Information Centres, IAMIC). Diesjähriger Gastgeber der Tagung ist das MIZ in Bonn, der Sitz der Projektgesellschaft des Deutschen Musikrats sowie der Geburtsort von Beethoven und damit ein idealer Ort im Jubiläumsjahr zum 250. Geburtstag des Komponisten. Vertreter der Musikinformationszentren aus über 30 Ländern werden vom 1. bis 5. Juni
zusammenkommen, um sich mit globalen Themen wie Urheberrecht und Musikfinanzierung auseinanderzusetzen.

MIZ Online
Im Jahr 2021 wird HLE eine neue englischsprachige Version der MIZ-Website fördern, zur weiteren Stärkung und Unterstützung der Musikkultur in Deutschland. “Unsere Vision bei Hal Leonard Europe ist es, das lebenslange Musizieren für alle zu ermöglichen. Das Deutsche Musikinformationszentrum spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung und Unterstützung aller Facetten des Musiklebens in Deutschland, und wir freuen uns, dieser Partnerschaft beizutreten.“ Mark Mumford, Geschäftsführer, Hal Leonard Europe

“Der Deutsche Musikrat freut sich über den Beginn dieser neuen und intensiven Kooperation mit Hal Leonard Europe als starkem und global agierendem Partner. Gemeinsam werden wir uns noch intensiver für die Förderung des Musizierens und die Weiterentwicklung der reichen Musikkultur in Deutschland engagieren können. Dafür sind wir Hal Leonard Europe sehr dankbar.“ Stefan Piendl, Geschäftsführer, Deutscher Musikrat

Über Hal Leonard Europe
Hal Leonard Europe ist Teil der Hal Leonard-Unternehmensgruppe - Marktführer in der internationalen Notenverlagsbranche, bei dem viele der bekanntesten und angesehensten Verlage, Künstler, Songwriter, Arrangeure und Instrumentenhersteller vertreten sind. Unser europäischer Verlag und Vertrieb bestehen aus einem umfangreichen Katalog gedruckter und digitaler Veröffentlichungen, Noten, Ressourcen für die Musikausbildung, Instrumente, Geschenke, Zubehör und Pro-Audio in Europa und auf der ganzen Welt.

Es gibt Niederlassungen und Vertriebszentren von Hal Leonard Europe (HLE) in Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich. Im Jahr 2019 eröffnete HLE ein neues Büro in Berlin, in dem einige Vertriebs-, Verlags- und Lizenzteams des Unternehmens tätig sind und das die Bosworth Edition beherbergt.
www.halleonardeurope.com

Über den Deutschen Musikrat
Der Deutsche Musikrat (DMR) ist der Dachverband des Musiklebens in Deutschland. Er vertritt die Interessen von rund 14 Millionen Musikern und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Die Organisation besteht aus dem Berliner Verein Deutscher Musikrat e.V. und der Bonner
gemeinnützigen Projektgesellschaft Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH, und ist Sponsor folgender Projekte: Bundesjugendorchester, Bundesjazzorchester, Bundesjugendchor, Deutscher Chorwettbewerb, dem bundesweiten Musikwettbewerb Jugend musiziert, Deutscher Orchesterwettbewerb, Deutsches Musikinformationszentrum, Dirigentenforum, Förderprojekte für zeitgenössische Musik, Jugend jazzt Wettbewerb, und PopCamp. www.musikrat.de 

Über das Deutsche Musikinformationszentrum
Das MIZ ist seit seiner Gründung im Jahr 1997 eine offene, für jedermann zugängliche Informations- und Serviceeinrichtung mit dem Ziel, das Musikleben als Teil des kulturellen Lebens transparenter zu machen, die Orientierung in der dichten und vielfältigen Musiklandschaft zu erleichtern sowie die Entwicklung unserer Musikkultur dokumentierend zu begleiten. Es wendet sich an Fachkreise, Kulturinstitutionen und kulturpolitische Gremien ebenso wie an Musikamateure und die musikinteressierte Öffentlichkeit und setzt bei der Informationsvermittlung sowohl neueste Informationstechnologien als auch traditionelle Medien ein. Gefördert wird das MIZ von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Kulturstiftung der Länder, der Stadt Bonn und der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL). Auf internationaler Ebene ist Hal Leonard Europe fördernder Partner des MIZ.
www.miz.org 

PRESSEKONTAKT
Lea Herrscher
LHerrscher@halleonardeurope.com

]]>
Marktplatz Fri, 24 Jan 2020 13:22:18 +0100
[SOMM] Der musikalischste Sommeranfang aller Zeiten: 5-jähriges Jubiläum von Deutschland macht Musik – spiel mit! – DER Aktionstag der MI-Branche. Jetzt anmelden und alle Vorteile ausschöpfen! https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=639&cHash=e9a0d443e7ed7624e69ba3906a684aee Am 20. Juni 2020 ist es soweit: dann beginnt der musikalischste Sommeranfang aller Zeiten und Sie,... Am 20. Juni 2020 ist es soweit: dann beginnt der musikalischste Sommeranfang aller Zeiten und Sie, als Marktteilnehmer, können sich schon jetzt dafür anmelden und – sofort davon profitieren.

Zu ihrem fünften Geburtstag kooperiert die Initiative "Deutschland macht Musik – spiel mit!" 2020 mit dem Tag der Musik des Deutschen Musikrats und der Fête de la Musique.

Den Auftakt macht "Deutschland macht Musik – spiel mit!" am Samstag, den 20. Juni 2020 an dem die MI-Branche mit unzähligen Aktionen Menschen aller Altersgruppen zum aktiven Musizieren inspiriert und ihr vielfältiges Angebot präsentiert, bevor am Sonntag, den 21. Juni 2020 im Rahmen der "Fête de la Musique" Bands, Ensembles und Chöre aller Couleur das ganze Land am "Tag der Musik" zum Club bzw. Konzertsaal machen.

Nie zuvor hat es eine so großangelegte Kampagne für die MI-Branche und für das aktive Musizieren gegeben. Größtmögliche Öffentlichkeitswirksamkeit ist garantiert.So profitieren Sie und Ihr Unternehmen als MI-Marktteilnehmer:

Sobald Sie sich angemeldet und ihre Teilnahme am Aktionstag zugesagt haben, erhalten Sie unsere vollen Leistungen. Absolut kostenfrei. Sie allein entscheiden, in welchem Umfang Sie dabei sind: von kleiner Aktion bis großem Sommerfest. Je früher Sie sich anmelden, desto eher profitieren Sie. Hier geht’s zur Anmeldung.

Unsere Leistungen zum Aktionstag für Sie:

  • Sie erhalten professionelle Unterstützung bei der Pressearbeit: In Zusammenarbeit mit der PR-Agentur Schrenk und Schrenk, Berlin, wenden wir uns direkt an Presse und Medien bei Ihnen vor Ort, machen speziell auf Sie, Ihr Angebot und Ihre Aktion/ Veranstaltung bei Deutschland macht Musik – spiel mit! aufmerksam und geben alles dafür, dass Sie in ihren lokalen und regionalen Medien stattfinden.
  • Sie erhalten kostenfrei eine Onlinemarketing-Kampagne, bei der wir uns zielgerichtet an Musikinteressierte, Musiker und solche, die es werden wollen, in Reichweite Ihres Unternehmens wenden und über Ihre Veranstaltung informieren und von Ihrem Angebot begeistern.
  • Wir featuren Sie, ihren Laden und Ihre Veranstaltung am Aktionstag über unsere reichweitenstarken Social-Media-Kanäle (Facebook und Instagram).
  • Sie erhalten von uns kostenfrei Druckvorlagen für Werbematerial zum Aktionstag (Plakate, Flyer, Anzeigen).
  • Sie stehen als Teilnehmer mit ihrer Veranstaltung und ihrem Angebot auf unserer Website und sind in unserer interaktiven Landkarte leicht und unkompliziert auffindbar.
  • Sie erhalten von uns Unterstützung bei der Vernetzung mit für Sie hilfreichen Partnern (z.B. Herstellern, Musikschulen, Künstlern).
  • Sie erhalten einen ausführlichen Leitfaden zum Aktionstag.
  • Natürlich betreuen und beraten wir Sie in allen Fragen zum Aktionstag. Persönlich.
  • Und selbstverständlich machen wir übergeordnet landesweit professionelle Öffentlichkeitsarbeit für den Aktionstag und rühren die Werbetrommel – unterstützt von unseren professionellen Paten! In den letzten Jahren waren das u.a.  Gregor Meyle, Tom Gaebel, Angelo Kelly, Rolf Zuckowski, Helmut Zerlett, Mrs. Greenbird, Glasperlenspiel oder die Scorpions.

    SIE MÜSSEN NUR EINS TUN: SICH ANMELDEN.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
]]>
Public Relations Startseite Wed, 22 Jan 2020 11:40:16 +0100
[SOMM] Musikmesse 2020 Spezial: Das bietet die Musikmesse neues zu ihrem 40-jährigen Jubiläum https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=638&cHash=a8f219469a929f8c3f765ed3159a7ec2 Rückkehr des Musikmesse-Samstags: Die Musikmesse 2020 findet von Mittwoch bis Samstag statt.... Rückkehr des Musikmesse-Samstags:
Die Musikmesse 2020 findet von Mittwoch bis Samstag statt. Schwerpunktmäßig positioniert sie sich an allen vier Tagen als internationale Fachmesse der Musikwirtschaft. Am Freitag und Samstag wendet sich die Messe zusätzlich verstärkt an Endkunden und die breite Musikszene. An diesen Tagen bietet die Veranstaltung ein günstiges Privatbesucherticket und ein nochmal umfangreicheres Event-Programm.

Preissenkung und Komplettpakete:
Die Musikmesse senkt den Preis – ab dem ersten Quadratmeter und in allen Hallen. Zusätzlich gibt es verschiedene All-inclusive-Pakete inkl. Standbau und Möblierung, bereits ab 1.000 EUR (zzgl. MwSt).

B2C-Sonderevent mit Direktverkauf:
Die neue „Musikmesse Plaza“  findet am Freitag und Samstag zusätzlich zur Musikmesse statt. Aussteller haben hier die Möglichkeit, Produkte direkt zu verkaufen – zusätzlich zum Stand in den Messehallen oder als Stand-alone-Lösung. Zum Angebot zählen unter anderem das neue Community-Event „Home of Drums“, das Areal „The World of Vintage Guitars“ sowie eine große Plattenbörse.

Die richtige Bühne für jede Marke:
Die Musikmesse unterstützt Sie dabei, Ihr Unternehmen im Rahmenprogramm der Musikmesse zu promoten. Die Möglichkeiten reichen von Workshops und Endorser Showcases auf den „Circle Stages“ in den Hallen über Abendkonzerte im Rahmen des Musikmesse Festivals bis hin zu Firmenevents und Empfängen. Darüber hinaus gibt Ihnen das Areal „Music4Kids“ Gelegenheit, einen Erstkontakt zu musikalischen Einsteigern aufzubauen.

Laden Sie Ihre Kontakte ein:
Die Musikmesse stellt Ausstellern bis zu 40 Gutscheincodes kostenlos zur Verfügung, die Sie an Ihre Kunden und Geschäftspartner weiterleiten können.

Für Fragen und weiterführende Informationen, wenden Sie sich bitte an:

Wolfgang Weyand
Leiter Musikmesse und Festival
+49 (0) 69 7575 5553
Wolfgang.Weyand@Messefrankfurt.com

]]>
Public Relations Startseite Fri, 10 Jan 2020 10:21:33 +0100
[SOMM] 10-jähriges Jubiläum des Europäischen SchulmusikPreises (ESP): bisher schon über 100.000 Schüler erreicht. Sabine Verheyen, Europapolitikerin und Vorsitzende des Kultur- und Bildungsausschusses des EU-Parlaments, übernimmt Schirmherrschaft. https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=636&cHash=834abeaedf9dda7d7413227a554283a6 Bewerbungszeitraum ESP 2020 startet heute – Donnerstag, 2. Januar 2020. Heute startet die Bewerbungsfrist für den Europäischen SchulmusikPreis (ESP), dem zu seinem 10. Geburtstag eine besondere Ehre zuteilwird: Sabine Verheyen, Europapolitikerin und Vorsitzende des Kultur- und Bildungsausschusses des EU-Parlaments, übernimmt die Schirmherrschaft für den  ESP:

„Der Musikunterricht an allgemeinbildenden Schulen ist in meinen Augen äußerst wichtig. Denn bereits im frühen Kindes- und Jugendalter wird das Interesse für Musik geweckt und so der Grundstein zum Musizieren gelegt. Doch seit Jahren findet immer weniger Musikunterricht an Schulen statt. Mit dem Europäischen SchulmusikPreis soll dieser Entwicklung entgegenwirkt und ein stärkeres Bewusstsein dafür geschaffen werden, wie wichtig Musik und aktives Musizieren für Kinder und Jugendliche ist. Umso mehr freue ich mich, die Schirmherrschaft für den Europäischen SchulmusikPreis (ESP) übernehmen zu dürfen –  und das in solch einem besonderen Jubiläumsjahr!“, so Sabine Verheyen. 

Mit dem ESP setzt sich der Branchenverband SOMM – Society Of Music Merchants e. V. seit nunmehr einem Jahrzehnt zielgerichtet für die schulmusikalische Förderung ein: Jährlich werden die besten Schulen und deren Schulmusiklehrerinnen und Schulmusiklehrer mit einem insgesamt in Höhe von 21.000,00 Euro dotierten Preis ausgezeichnet. Ziel des ESP ist es, methodisch-kreatives Arbeiten mit Musikinstrumenten an Schulen nachhaltig zu dokumentieren, zu honorieren und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Seit seiner Premiere 2011 gab es 47 Preisträger und über 100.000 Schüler, die in den Preisträgerschulen mit dem ESP erreicht wurden. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann:

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem ESP bislang schon so viele Schüler erreichen konnten. Seit 10 Jahren bietet der Preis ausgezeichnetem schulischen Musikunterricht ein Forum und vor allem nachhaltige Förderung“, sagte Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM – Society Of Music Merchants e. V. „Schulmusikunterricht ist das wichtigste und einzige einkommensunabhängige Eintrittstor zum aktiven Musizieren - und er spielt eine zentrale Rolle für die Entwicklung unserer Kinder: von besseren schulischen Noten insgesamt bis zu höherer sozialer Kompetenz – das beweisen unzählige Studien.“

Bewerbungen für den Europäischen SchulmusikPreis 2020 können ab heute, den 2. Januar bis zum 28. Februar 2020 unter www.europaeischer-schulmusikpreis.eu eingereicht werden. Kern der Bewerbung ist eine Videodokumentation der im Unterricht angewendeten Methoden und Konzepte. Direkt im Anschluss an die Abgabefrist ermittelt eine unabhängige Fachjury die Preisträger. Die feierliche Preisverleihung findet am 03.04.2020 auf der Musikmesse in Frankfurt/M. statt.

Weiterführende Informationen zum Wettbewerb können unter www.europaeischer-schulmusik-preis.eu eingesehen werden. Dort findet man alle relevanten Termine für den ESP, die allgemeinen Teilnahmebedingungen und die FAQs sowie eine Übersicht aller Preisträger der vergangenen Jahre, inkl. Kurzbeschreibung der Projekte und Juryurteil.

]]>
Europäischer SchulmusikPreis Public Relations Startseite Thu, 02 Jan 2020 10:56:00 +0100
Neueinstieg bei der SOMM: Musik Bertram e. K. ist neues Mitglied https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=635&cHash=dc30561960af13567ebe7695d3f2e2b9 Musik Bertram e. K. ist neues Mitglied der SOMM - Society Of Music Merchants e.V. Das gab der... Musik Bertram e. K. ist neues Mitglied der SOMM - Society Of Music Merchants e.V. Das gab der Branchenverband heute in Berlin bekannt.

"Ich freue mich sehr über den Neueinstieg aus dem Bereich Musikfacheinzelhandel, der einmal mehr untermauert, dass wir ein Verband für die gesamte MI-Branche sind - vom Hersteller bis zum Musikfacheinzelhändler", so Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM.

Musik Bertram aus Freiburg wurde 1950 gegründet und wird in zweiter Generation von Peter Bertram inhabergeführt. Das Unternehmen bietet das volle Sortiment - von Blasinstrumenten bis Schlag-/ Tasteninstrumenten und Zubehör. Die Musik Bertram e.K. beschäftigt 17 Vollzeit- und 5 Teilzeit-Angestellte.

]]>
Public Relations Startseite Fri, 13 Dec 2019 10:26:42 +0100
[SOMM] CITES: Ausnahmeregelung für Musikinstrumente tritt am 14.12.2019 in Kraft - Entfall der nationalen Nachweis- und Buchführungspflicht https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=634&cHash=b0484ea5683c4c013f073f40003c0a7c Nachdem bereits am 26.11.2019 die Ausnahmeregelung für Musikinstrumente völkerrechtlich in Kraft... Nachdem bereits am 26.11.2019 die Ausnahmeregelung für Musikinstrumente völkerrechtlich in Kraft getreten ist, wurde nunmehr die VO(EU) 2019/2117 zur Umsetzung der 18. CITES-COP-Listungsänderungen veröffentlicht und tritt am 14.12.2019 in Kraft.

Laut Information des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) sind ab diesem Stichtag für fertige Musikinstrumente, fertige Musikinstrumententeile und fertiges Musikinstrumentenzubehör aus Holz der Dalbergia-Arten des Anhangs B der VO(EG) 338/97 sowie für die drei Bubinga-Arten keine CITES-Dokumente mehr erforderlich.

Damit entfällt für diese Erzeugnisse ab 14.12.2019 auch die nationale Nachweis- und Buchführungspflicht gemäß Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV).

]]>
Public Relations Startseite Thu, 12 Dec 2019 15:37:19 +0100
[SOMM] Chinas Corporate Social Scoring System (SCS): Was kommt auf Unternehmen der MI-Branche zu? Sowohl aus China importierende als auch exportierende Unternehmen könnten betroffen sein https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=628&cHash=08c4002b49aa07e31e13132771da454f Auf Nachfrage hat uns der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) darüber informiert,... Auf Nachfrage hat uns der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) darüber informiert, dass Chinas Corporate Social Scoring System (SCS) Mitte 2020 in Kraft treten soll. Davon betroffen sollen nach derzeitigem Kenntnisstand sowohl aus China importierende als auch exportierende Unternehmen sein.

Das Thema ist von hoher Zukunftsrelevanz, da mit einem umfassenden Scoring-System für Unternehmen Steuerungsmechanismen des Marktes und Rechtssystems in ein bisher beispielloses Meta-System übertragen werden, das auf einem intransparenten Algorithmus beruht.

Zur Zeit fehlen noch substanzielle Informationen zur Systematik und Funktion des Scoring-Systems sowie über vorzubereitende Maßnahmen. Es ist bisher unklar, welche konkreten Auswirkungen auf den Unternehmensalltag zu erwarten sind.

Der DIHK ist aktuell intensiv mit dem Thema befasst und bereitet gemeinsam mit seinem Standort in Peking eine Handreichung vor, die Ihnen die SOMM - sobald finalisiert  - zur Verfügung stellen wird.

Bis dahin verweist der DIHK auf ein Statement der Deutschen Handelskammer in China, der hier aufgerufen werden kann.

Wir halten Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

 

 

 

]]>
Public Relations Startseite Wed, 11 Dec 2019 11:06:10 +0100
[Musikmesse] Bernie Marsden, Don Airey, Jennifer Batten: Internationale Top-Stars rocken gemeinsam beim „Ultimate Jam“ auf der Musikmesse https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=633&cHash=839cff12506eaf0a650be3933bae816a Noch nie teilten sich diese Künstler eine Bühne: Beim „Ultimate Jam“ geben weltbekannte Musiker aus... Ultimate Jam ist Teil des „Musikmesse Festivals“, das 2020 bereits zum fünften Mal einzigartige Abend-Events auf das Messegelände und in die Frankfurter Clubs bringt. Auch tagsüber erleben Besucher der Musikmesse zahlreiche Programmhighlights: Die Musiker des Ultimate Jam geben bei Workshops und Clinics ihr Wissen am Instrument weiter. So wird Frankfurt anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Musikmesse zum Anziehungspunkt für alle Musikbegeisterten, die Stars hautnah erleben und ihr Know-how erweitern möchten.

„Die Musikmesse ist mehr als eine Produktschau: Mehr denn je geht es um das Erleben und Kreieren von Musik in all ihren Facetten, um unvergessliche musikalische Momente, um Vernetzung in der Szene und um den direkten Kontakt zwischen Musikern aller Altersstufen und legendären Künstlern“, sagt Wolfgang Weyand, Leiter der Musikmesse und des Musikmesse Festivals. „Wir sind stolz darauf, Besuchern spektakuläre Events wie Ultimate Jam präsentieren zu können und freuen uns, dass so viele große Namen mit an Bord sind“.

Ultimate Jam: Legends & Icons

Am Eröffnungstag der Musikmesse, am 1. April 2020, bringt der Ultimate Jam die „Festival Arena“ zum Beben: Die große Hauptbühne der Musikmesse ist mit modernster Veranstaltungstechnik ausgestattet und bietet Platz für rund 2.000 Musikbegeisterte. Unter dem Motto „Legends & Icons“ liegt der Fokus in der Songauswahl auf Meilensteinen der Pop- und Rock-Geschichte, an denen die Star-Gäste der Veranstaltung mit ihrem herausragenden musikalischen Können selbst mitgewirkt haben. Ein Blick auf das Line-up lässt die Vielfalt des Programms bereits erahnen.

Mit Bernie Marsden ist ein Urgestein der Rockgeschichte mit von der Partie. Der Engländer ist Gründungsmitglied der Hard Rock Band „Whitesnake“ und war an vielen erfolgreichen Titeln der Formation als Songwriter beteiligt. Bereits zuvor machte Marsden sich als Gitarrist von UFO und Babe Ruth einen Namen.

Auch Don Airey blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück. Der Keyboarder veredelte mehr als 200 Tonträger mit seinem Spiel und arbeitete dabei mit Acts wie Black Sabbath, Rainbow, Ozzy Osbourne, Gary Moore und Jeff Beck zusammen. Seit 2002 bearbeitet er die Hammond Orgel als festes Mitglied von Deep Purple.

Für Jennifer Batten ging 1987 ein Traum in Erfüllung: Bei einem Casting unter 100 Gitarristen ging sie als Lead-Gitarristin für den ‘King of Pop‘ Michael Jackson hervor, mit dem sie 10 Jahre lang auf den großen Bühnen der Welt performte. Sie gilt als Mitbegründerin der populären Tapping-Technik und feiert mittlerweile auch als Solo-Künstlerin große Erfolge.

Drummer Pete York stammt aus dem Nordosten Englands, ist aber besonders in der deutschen Schlagzeug-Szene in aller Munde: So präsentierte er drei Jahre lang die zum Kult avancierte ARD-Sendung „Super Drumming“. International feierte er als Mitglied der „Spencer Davis Group“, als Teil des Duos „Hardin & York“ sowie durch Kooperationen mit Stars wie Eric Clapton, Jon Lord und Klaus Doldinger große Erfolge.

Am Mikrofon präsentiert Andreas Kümmert seine Stimmgewalt – er gilt als einer der besten deutschen Sänger des Blues und Soul. 2013 entschied er das Finale der Casting Show „The Voice of Germany“ für sich. Es folgten das Gold-prämierte Album „Here I Go“, unzählige Live-Auftritte und mehrfache Chartplatzierungen.

Von den Millionensellern zum Klickmillionär: Alexandr Misko zählt bereits mit Anfang 20 zu den angesagtesten Stars der Fingerstyle-Szene und erreicht mit seinen Videos auf YouTube regelmäßig eine siebenstellige Anzahl an Views. Seine extravaganten Cover-Versionen von Hits wie „Careless Whisper“, „Billie Jean“ oder „Take on Me“ versetzen selbst Ikonen der Musikgeschichte ins Staunen.    

Die musikalische Basis des „Ultimate Jam“ bildet die Band um den Gitarristen, Produzenten und Konzertveranstalter Siggi Schwarz – nach fünf Jahrzehnten im Musikbusiness selbst eine Größe in der Szene. Das Multitalent kollaborierte mit so unterschiedlichen Künstlern wie Steve Lukather, Billy Gibbons, Chris Norman und Chris Thompson und ist darüber hinaus als Filmkomponist aktiv.

Weitere Musiker der Backing Band des Ultimate Jam:

Bass, Vocals: Danny O’Steen (u.a. Stanley Clarke, Joo Kraus)
Drums: Matthias Bäuerlein (u.a. Eric Martin, Chris Thompson)
Keys: Max Hunt (u.a. Fish, Jon Anderson, Steve Howe)
Der Besuch des Ultimate Jam sowie der Workshops und Clinics ist für alle Besucher der Musikmesse sowie Besitzer des Festival-Tickets kostenfrei, solange Platz vorhanden ist. Zudem wird es ein begrenztes Kontingent an Sondertickets für garantierten Einlass geben. Die Musikmesse findet vom 1. bis 4. April 2020 statt. Bereits einen Tag vorher, am 31. März, startet das Musikmesse Festival. Weitere Infos unter www.musikmesse.com sowie www.musikmesse-festival.com. 

]]>
Marktplatz Tue, 10 Dec 2019 15:29:00 +0100
[SOMM] European Musical Instrument Dealer Awards - EMIDA 2020: Bewerbungsfrist startet heute, Montag, den 2. Dezember 2019 https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=627&cHash=292b42964d9abb5e56b7e8051e167a3e Bereits zum fünften Mal richtet die SOMM – Society Of Music Merchants e. V. den European Musical... Bereits zum fünften Mal richtet die SOMM – Society Of Music Merchants e. V. den European Musical Instrument Dealer Awards (EMIDA) aus. Ab heute, Montag, den 2. Dezember 2019 bis zum 1. März 2020 können sich interessierte Musikfacheinzelhändler aus ganz Europa online unter www.emida-awards.eu bewerben.

Ziel des Awards ist die Würdigung herausragender Leistungen europäischer Unternehmen der Musikinstrumentenbranche aus dem Facheinzelhandel. Die Verleihung findet im Rahmen der Musikmesse am Mittwochabend, den 1. April 2020 in Frankfurt am Main statt.

„Mit dem EMIDA wollen wir das unverzichtbare Engagement der Musikfachhändler für eine aktive musikalische Kulturlandschaft auszeichnen. Aktuell sieht sich der Musikfacheinzelhandel, nicht zuletzt durch eine stark zunehmende Marktkonzentration, mit großen Herausforderungen konfrontiert. Gerade in diesen Zeiten kann die Kompetenz und Leidenschaft mit der Musikfachhändler ihre Arbeit machen, gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, so Daniel Knöll, Geschäftsführer des Branchenverbandes SOMM.

Die Awards werden in drei Kategorien vergeben, die jeweils mit einem Preisgeld von 3.000,00 Euro dotiert sind.

Ausgezeichnet werden Händler in:

Kategorie 1: für ihr besonderes Engagement der Musikvermittlung

Kategorie 2: für ein besonderes Alleinstellungsmerkmal

Kategorie 3: für das beste Storekonzept

Darüber hinaus kann ein Preis für das Lebenswerk (Lifetime Achievement) durch die Jury vergeben werden.

Zur Einreichung berechtigt sind alle Musikfacheinzelhändler, die Musikinstrumente und Musikequipment ständig über den Handel (stationär und online) im europäischen Markt vertreiben und die entsprechenden Verkaufsrechte an den Musikinstrumenten bzw. dem Equipment besitzen.

Die Preisträger werden von einer Jury ermittelt, die sich aus anerkannten Branchenexperten zusammensetzt. Neben der Würdigung ist ein wesentliches Ziel, den Musikfachhandel stationär sowie online zu fördern.

Informationen und Bilder zum EMIDA finden Sie auf der Website www.emida-awards.eu

 

]]>
Public Relations Startseite Mon, 02 Dec 2019 09:51:02 +0100
[SOMM] CITES: Ergänzende Informationen zum Inkrafttreten der Ausnahmeregelung für Musikinstrumente am 26.11.2019 https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=626&cHash=810aee201794794d1771a3a614c79e50 Wie bereits in unserer letzten Brancheninformation (BI 11-2019) vom 06. November dargelegt, tritt... Wie bereits in unserer letzten Brancheninformation (BI 11-2019) vom 06. November dargelegt, tritt am 26.11.2019 die Ausnahmeregelung für fertige Musikinstrumente, -teile und fertige Musikinstrumenten-Zubehöre völkerrechtlich in Kraft.

Wie auch schon in BI 11-2019 erläutert, erlangt die Ausnahmeregelung in der Europäischen Union jedoch erst mit EU-Umsetzung Gültigkeit.

Auf Nachfrage der SOMM teilte uns das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit, dass damit bis zum Ende des Jahres zu rechnen sei, ein konkreter Termin aber noch nicht genannt werden könne.

Bis dahin bleibe die jetzige Rechtslage bestehen.

Im Einzelnen gilt gemäß BfN:

Für Importe in die EU sind weiterhin Einfuhrgenehmigungen und für Wiederausfuhren Wiederausfuhrbescheinigungen erforderlich. Die Einfuhrgenehmigungen müssen wie bisher vor der beabsichtigten Einfuhr beantragt werden.

Für Sendungen, die ab 26.11.2019 die Ausfuhrländer verlassen, ist kein CITES-Exportdokument des Ausfuhrlandes mehr erforderlich. Daher muss die Antragstellung auf Einfuhrgenehmigung nur noch mit dem Antragsformular und einer Rechnungskopie erfolgen.

Für Anträge auf Wiederausfuhrbescheinigungen bleibt alles wie gehabt, d.h. Antragsformular und Nachweis des legalen Erwerbs (Nachweis Einfuhr in die EU ab Unterschutzstellung oder Nachweis Vorerwerb) sind dafür erforderlich.

Die Entwürfe der neuen Anhänge wurden in der EU zur Korrektur etc. abgestimmt und die Kommission hat das Gesetzgebungsverfahren in die Wege geleitet.

]]>
Public Relations Startseite Fri, 22 Nov 2019 14:36:21 +0100