SOMM - Society Of Music Merchants e.V. https://www.somm.eu/ de SOMM - Society Of Music Merchants e.V. https://www.somm.eu/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://www.somm.eu/ 18 16 TYPO3 - get.content.right XXXX Thu, 27 Feb 2020 15:46:37 +0100 Silence is the new Loud“: Hearsafe Technologies und weitere Partner bringen Silent Stage Solutions auf die Musikmesse https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=645&cHash=64464b2ad2b0bc298faedff870b65720 Sauberer Sound auf der Bühne, weniger Stress fürs Ohr – und am Ende eine bessere Band-Performance:... Sauberer Sound auf der Bühne, weniger Stress fürs Ohr – und am Ende eine bessere Band-Performance: Besucher der Musikmesse (1. bis 4. April) erfahren in einem neuen Sonderareal, wie sie das Konzept einer Silent Stage für sich nutzen können. Mit dem Projekt „Silent Stage Solutions“ präsentieren Hearsafe Technologies und weitere Partner praktische Lösungsansätze, um Musikern Zugang zu den erforderlichen technischen Möglichkeiten zu geben. Unter fachlicher Anleitung können Bands Erfahrungen sammeln und alle Komponenten on-Stage in einer konkreten Live-Situation testen.  

„Das Areal Silent Stage Solutions richtet sich gezielt an ambitionierte Musiker, denen wir das nötige Know-how zur Umsetzung dieses innovativen Bühnen-Setups vermitteln möchten. Wir freuen uns, mit Hearsafe Technologies einen Partner zu haben, der sowohl im Bereich des In-Ear-Monitorings als auch rund um den effektiven Gehörschutz über jahrzehntelange Erfahrung verfügt und darüber hinaus in der Musiker-Szene hervorragend vernetzt ist“, sagt Wolfgang Weyand, Director Musikmesse + Festival. 

„Große Acts haben die Ressourcen, sich das neueste und beste Equipment zu leisten, sich fähige Tontechniker zur Seite zu stellen oder sogar Berater einzukaufen. Kleinere Bands stellt es oft vor Herausforderungen, wenn sich Fragen erst aus der Praxis ergeben. Daher ist es unser Anliegen, auf der Musikmesse alle notwendigen Schritte aufzuzeigen – vom theoretischen Background über die Wahl der Lösungen bis hin zur konkreten Anwendung“, sagt Eckhard Beste, Geschäftsführer Hearsafe Technologies. 

Zu den weiteren Marken, die sich am Areal Silent Stage Solutions beteiligen, zählen d&b Audiotechnik, Eich Amplfication, Kawai, Kemper, Monacor, Toller Ton, Trius, Voxasound und Yamaha. Weitere Teilnehmer werden in Kürze bekannt gegeben. 

Was genau ist eine Silent Stage? 

Der Begriff „Silent Stage“ beschreibt den Ansatz, den auf der Bühne anfallenden Geräuschpegel weitgehend zu minimieren. Zum Beispiel werden laute Gitarren- und Bassverstärker durch Amp-Modeler ersetzt: kleine Geräte, die praktisch jeden Sound bekannter Verstärker imitieren können und direkt an das Mischpult weitergeben. Eine Mikrofonierung entfällt. Der Einsatz eines elektronischen Schlagzeugs, welches statt der herkömmlichen E-Drums auf klassische Kesselgrößen, dreilagige Mesh Heads und Bronzebecken setzt, reduziert die Bühnenlautstärke um ein Vielfaches. Das Konzept verzichtet darüber hinaus auf Monitor-Lautsprecher auf der Bühne – die Musiker hören sich sowie die übrigen Bandmitglieder über einen individuell angepassten Kopfhörer-Mix. So kann eine Silent Stage auch zu einem besserem Spielgefühl beitragen. 

Ein weiterer Vorteil: Der Sound aus der PA konkurriert weitaus weniger mit dem Direktschall, der von der Bühne abgestrahlt wird. Das zahlt sich vor allem in kleinen Locations aus. Zudem verringert sich das Übersprechen der einzelnen Signale, die dadurch im Mix sauberer zu trennen sind – im Optimalfall nähert sich der Sound, den der Besucher wahrnimmt, der Klangqualität von Studio-Aufnahmen an. Die Gesamtlautstärke lässt sich weitaus besser kontrollieren. Auf diese Weise wird Live-Musik auch in Situationen möglich, in denen ein bestimmter Schallpegel nicht überschritten werden darf: so etwa bei bei Corporate- und Networking-Events sowie im Außenbereich von Restaurants.

Das Sonderareal „Silent Stage Solutions“ auf der Musikmesse

Für das Projekt „Silent Stage Solutions“ haben sich führende Hersteller von technischem Equipment sowie Instrumenten zusammengeschlossen, um diesen Erfahrungsbereich für Musiker anschaulich zu präsentieren und mit klassischem Monitoring zu vergleichen. Im 130 Quadratmeter großen Sonderareal in Halle 3.via, Raum Facette, erwartet Besucher eine voll ausgestattete Bühne inklusive Instrumenten sowie der notwendigen Monitoring-, Stage- und FOH-Technik. 

Bis zum 15. März 2020 können sich interessierte Bands bewerben, die auf der Musikmesse in die Welt der Silent Stage Solutions eintauchen möchten. In zweistündigen Probesessions stehen den Mitgliedern professionelle Tontechniker zur Verfügung, die Best-Practices sowie Fallstricke bei der Umsetzung aufzeigen. Alle weiteren Besucher der Musikmesse können den Prozess mitverfolgen und erleben somit ein konkretes Real-Life-Beispiel für die Konzeption und Realisation einer Silent Stage. An allen Messetagen finden jeweils vier Probesessions mit unterschiedlichen Bands statt.

Weitere Infos und Bewerbung unter www.silentstage.de. Alle Details zur Musikmesse unter www.musikmesse.com.   

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com 
* vorläufige Kennzahlen 2019

]]>
Marktplatz Thu, 27 Feb 2020 15:46:37 +0100
Die Kreativszene trifft sich in Frankfurt: European Songwriting Awards und SongsCon auf Musikmesse 2020 https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=644&cHash=a7afd0da9cb35191d06f3bb023e7904e Am Freitag, den 3. April wird das Frankfurter Messegelände erneut zum Anziehungspunkt für Texter,... Am Freitag, den 3. April wird das Frankfurter Messegelände erneut zum Anziehungspunkt für Texter, Komponisten und Produzenten aus ganz Europa. Bei den „European Songwriting Awards“ kürt eine Jury von Internationalen A&Rs herausragende Kreativtalente – mit dabei sind Entscheider von Labels wie Universal Music Polydor/Island sowie Ultra Music Europe. Nach dem Erfolg in den vergangenen Jahren setzen die Veranstalter noch einen drauf und vergeben den Award 2020 in vier Kategorien. Zudem erwartet alle Besucher auf der „SongsCon Frankfurt“ ein volles Programm mit Panels, Songwriter- und Producing Masterclasses, Listening Session und Songwriting Camp. 

Bereits zum dritten Mal ist der European Songwriting Award einer der Höhepunkte der Musikmesse in Frankfurt. Kreative Köpfe können ihre Songs in den Kategorien „Singer/Songwriter“ (Fokus auf Solo-Performer), „Open“ (für alle Genres), „Music for Motion Picture“ (für Film und Werbekomponisten) einreichen – hinzu kommt erstmals die Kategorie „Pop“ für alle Komponisten, die in der Mainstream-Welt unterwegs sind. Noch bis zum 25. März 2020 ist die Bewerbung möglich. Die Jury wählt unter den Einsendungen die Nominierten aus – die Gewinner werden auf der Preisverleihung vor Ort bekannt gegeben. Höhepunkt ist ein Live-Battle in der Kategorie „Singer/Songwriter“: Hier spielen die Bewerber vor den Augen und Ohren von Jury und Publikum um den Sieg. Für die siegreichen Songs in allen Kategorien gibt es eine professionelle Radio- und Online- und Playlist-Promotion. 

Auch alle Musikschaffenden, die nicht am Contest teilnehmen, erleben am 3. April auf der Musikmesse ein volles Programm: Im Rahmen der SongsCon Frankfurt können sie sich zum Beispiel bei A&R-Panels direkt mit den Entscheidern von Musikverlagen und Plattenlabels austauschen und über aktuelle Themen des Musikbusiness austauschen. Im „Acoustic Circle“, der zentralen Bühne in Halle 3.1, haben Musiker die Möglichkeit, ihre Songs live oder per Stick bzw. CD vorzustellen und Feedback von den Experten der Labels einzuholen. Hinzu kommt eine „Songwriting/Producing“-Masterclass: Hier vermittelt Star-Produzent Matthew Tasa Tipps und Know-how für die Hit-Produktion. Bereits ab dem 2. April startet auf der Musikmesse ein zweitägiges, internationales Songwriter Camp, bei dem Musikautoren und Produzenten für ausgewählte Künstlerprojekte von Major Labels neue Songs schreiben und direkt mit A&Rs in Austausch treten.  

Details und Bewerbung unter www.europeansongwritingawards.net. Alle weiteren Infos zur Musikmesse unter www.musikmesse.com.    

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com 
* vorläufige Kennzahlen 2019

]]>
Marktplatz Thu, 27 Feb 2020 11:33:56 +0100
Musikmesse: Frankfurter Musikpreis 2020 geht an Peter Maffay und Band https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=643&cHash=9f9c81be450ccdb69bffa883ee05ab1e Mit insgesamt 19 Nummer-eins-Alben ist er der erfolgreichste Künstler in den deutschen... Mit insgesamt 19 Nummer-eins-Alben ist er der erfolgreichste Künstler in den deutschen Album-Charts. 2020 erhält der Sänger, Komponist, und Musikproduzent Peter Maffay gemeinsam mit seiner Band den Frankfurter Musikpreis. Die international renommierte Auszeichnung wird alljährlich im Rahmen der Musikmesse verliehen, Europas größter Fachveranstaltung der Musikwirtschaft (01.-04. April 2020). Die feierliche Verleihung des Preises findet am Freitag, 3. April um 19 Uhr in der Paulskirche statt.

„Peter Maffay ist ein Mehrgenerationen-Künstler und engagierter Mensch, der für seine künstlerische Leistungen bewundert und gleichermaßen für sein außergewöhnliches und von großer Menschenliebe motiviertes soziales, gesellschaftliches und völkerverbindendes Engagements wertgeschätzt wird“, kommentiert die Jury des Frankfurter Musikpreises die Entscheidung. 

Der Titel „Du“ brachte seine Karriere 1970 ins Rollen, die ihn vom Schlager zum Rock’n’Roll führte. In der Person Peter Maffay trifft Überzeugung auf Direktheit. Seine Band, deren Mitglieder zum Teil seit vier Jahrzehnten mit ihm unterwegs sind, hat daran einen bedeutenden Anteil. Mit Liedern wie „Eiszeit“ setzt er eindeutige politische Statements. 1983 stellte er das Rockmärchen über den kleinen Drachen „Tabaluga“ vor. Den Konzeptalben folgten Musical, Film und TV-Serie. Heute erreichen seine Botschaften von Toleranz, Freundschaft, Menschlichkeit und Liebe Kinder in mehr als 100 Ländern. 

Auch jenseits der Musik geht Peter Maffay immer wieder über neue Brücken. Bereits seit den 1980er Jahren engagiert er sich intensiv für soziale Projekte, die Umwelt, den Frieden, gegen Gewalt, Diktatur und Rassismus. Er gründete im Jahr 2000 die Peter Maffay Stiftung, die jährlich rund 1800 benachteiligten, kranken und traumatisierten Kindern in vier Ferieneinrichtungen in Deutschland, Spanien und Rumänien eine Auszeit inmitten der Natur bietet. Peter Maffay erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1996 und 2008 das Bundesverdienstkreuz. Am 3. April 2020 ist er in Frankfurt, um gemeinsam mit seiner Band den Frankfurter Musikpreis entgegenzunehmen.

Für die Preisverleihung steht im Rahmen des Musikmesse Festivals ein limitiertes Kartenkontingent für Musikfans zur Verfügung. Diese Karten werden nicht verkauft, sondern im Rahmen einer Verlosungsaktion kostenfrei abgegeben. Interessierte können unter www.musikmesse.com/fmp an der Verlosung teilnehmen. 

Frankfurter Musikpreis

Seit 1982 zeichnet der Frankfurter Musikpreis Akteure der Musikszene für außergewöhnliche Leistungen in der Interpretation, Komposition, Musikwissenschaft, Lehre und Förderung des Musizierens aus. 

Der vom Bundesverband der Deutschen Musikinstrumentenhersteller (BDMH) und der Messe Frankfurt gestiftete Musikpreis ist mit 15.000 Euro dotiert. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Udo Lindenberg, Peter Gabriel, Keith Emerson oder Marie-Luise Neunecker. Zuletzt ging der Frankfurter Musikpreis an das französische Streichquartett Quatuor Ébène. 

Das Kuratorium Stiftung Frankfurter Musikpreis zur internationalen Musikmesse Frankfurt besteht aus:

  • dem Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt
  • dem Vorsitzenden des Bundesverbandes der Deutschen Musikinstrumenten-Hersteller e. V.
  • einem Geschäftsführer der Messe Frankfurt
  • zwei Repräsentanten aus dem Deutschen Musikrat sowie
  • zwei Repräsentanten von deutschen Musikhochschulen

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
* vorläufige Kennzahlen 2019
 

]]>
Marktplatz Thu, 27 Feb 2020 11:29:24 +0100
[SOMM] European Musical Instrument Dealer Awards - EMIDA 2020: Noch bis 1. März bewerben und als bester Musikfachhändler Europas ausgezeichnet werden https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=642&cHash=a93e78e7f69e9586ad3a7d8cdbe5a636 Noch bis Sonntag, 1. März 2020 können sich Musikfacheinzelhändler aus ganz Europa für den European... Noch bis Sonntag, 1. März 2020 können sich Musikfacheinzelhändler aus ganz Europa für den European Musical Instrument Dealer Awards (EMIDA) online unter www.emida-awards.eu bewerben.

Bereits zum fünften Mal richtet die SOMM – Society Of Music Merchants e. V. den European Musical Instrument Dealer Awards (EMIDA) aus. Ziel des Awards ist die Würdigung herausragender Leistungen europäischer Unternehmen der Musikinstrumentenbranche aus dem Facheinzelhandel.

Die Verleihung findet im Rahmen der Musikmesse am Mittwochabend, den 1. April 2020 in Frankfurt am Main statt.

Die Awards werden in drei Kategorien vergeben, die jeweils mit einem Preisgeld von 3.000,00 Euro dotiert sind.

Ausgezeichnet werden Händler in:

Kategorie 1: für ihr besonderes Engagement der Musikvermittlung

Kategorie 2: für ein besonderes Alleinstellungsmerkmal

Kategorie 3: für das beste Storekonzept

Darüber hinaus kann ein Preis für das Lebenswerk (Lifetime Achievement) durch die Jury vergeben werden.

]]>
Public Relations Startseite Wed, 12 Feb 2020 10:25:29 +0100
Neues „Acoustic Village“ gibt zahlreichen Top-Gitarrenmarken eine Heimat auf der Musikmesse 2020 https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=641&cHash=3ca58a2f671e6697c7fe2a252051ce65 Die Musikmesse (1. bis 4. April 2020) erhält zum 40-jährigen Jubiläum einen neuen, zentralen... Die Musikmesse (1. bis 4. April 2020) erhält zum 40-jährigen Jubiläum einen neuen, zentralen Anziehungspunkt für die Akustikgitarren-Community: Im „Acoustic Village“ in Halle 3.1 präsentieren sich viele bekannte Unternehmen aus dem In- und Ausland. Hinzu kommen ein Lounge-Bereich, Sound-Kabinen und ein eigener Meeting-Raum für Geschäftsgespräche in ruhiger Atmosphäre. 

Im Acoustic Village haben Firmen die Möglichkeit, im optimalen Umfeld zusammen mit ihren Branchenkollegen auszustellen – und das mit reduziertem Aufwand an vorgefertigten Komplettständen in einem attraktiv gestalteten Areal. Das Konzept kommt in der Branche gut an: Zu den Marken, die ihre Teilnahme am Acoustic Village bekanntgegeben haben zählen AER Music, Art & Lutherie, Flight Ukulele, Francisco Esteve, Godin Guitars, Juan Hernandez, Karl Höfner, La Patrie Guitars, Lakewood Guitars, Norman Guitars, Seagull Guitars, Simon & Patrick, Stevens Custom Guitars und viele weitere.   

„Wir freuen uns sehr, dass zahlreiche namhafte Hersteller die Jubiläumsausgabe der Musikmesse dazu nutzen, um sich auf einer eigenen Community-Plattform zu präsentieren. Im Acoustic Village können Unternehmen ihre Zielgruppe perfekt und fokussiert ansprechen. So schafft es den perfekten Rahmen für den inhaltlichen Austausch zwischen Händlern, Musikern und Unternehmen“, sagt Wolfgang Weyand, Director Musikmesse & Festival.

„Lange Jahre war Lakewood regelmäßig auf der Musikmesse vertreten – viele Kontakte und Freundschaften sind auf dieser Veranstaltung entstanden. Das neue Konzept erlaubt es uns, mit weiteren großen Marken einen gemeinsamen, starken Messeauftritt zu realiseren, und mit geringeren Kosten und wenig Personal einen hohen Nutzen zu erzielen“, sagt Martin Seeliger, Geschäftsführer von Lakewood und Mitinitiator des Acoustic Village. 

Das Acoustic Village befindet sich in unmittelbarer Nähe zur “Circle Stage 3.1”, die Highlight-Events rund um akustische Instrumente wie Workshops, Masterclasses, Lectures und Produkt-Demos direkt in die Halle bringt. Aussteller des Acoustic Village haben die Gelegenheit, sich mit ihren Endorsern und Produktspezialisten an der Circle Stage zu beteiligen. Ebenso in direkter Umgebung entsteht das „Guitar Boutique Village“, wo kleine Manufakturen ihre in geringer Stückzahl gefertigten Instrumente ausstellen.  

Darüber hinaus sind in Halle 3.1 viele weitere Hersteller rund um akustische Gitarren und Zupfinstrumente sowie Zubehör an individuellen Ständen vertreten, darunter Admira Guitars, Alhambra, APC, Aquila Corde, Dowina, Enrique Keller, Florinett Tonewood, Galli Strings, Guitarras Paco Castillo, Guitarres Camps, Mari Strings und Ritter Bags.

Weitere Informationen zur Musikmesse unter www.musikmesse.com.   

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com 
* vorläufige Kennzahlen 2019

]]>
Marktplatz Fri, 31 Jan 2020 10:48:07 +0100
Hal Leonard Europe und der Deutsche Musikrat geben weitreichende Partnerschaft bekannt https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=640&cHash=e9706a6b137083cdc1fba3ff72d8eef8 Der Deutsche Musikrat hat sich mit Europas größtem Notenverlag und -Distributor Hal Leonard Europe... Der Deutsche Musikrat hat sich mit Europas größtem Notenverlag und -Distributor Hal Leonard Europe zusammengetan, um das Musikleben in Deutschland zu unterstützen. Der Deutsche Musikrat betreibt eine große Vielfalt an Langzeitprojekten, darunter das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ), das Kompetenzzentrum und Anlaufstelle für alle ist, die Informationen und Daten über das Musikleben in Deutschland suchen. Der langfristig angelegte Sponsoringvertrag sieht vor, dass Hal Leonard Europe (HLE)
das MIZ wie folgt unterstützt:

Musikleben in Deutschland
Im Jahr 2019 veröffentlichte das Deutsche Musikinformationszentrum den brandneuen Band Musikleben in Deutschland, eine gründliche Untersuchung des breiten Themenspektrums deutscher Musikkultur. Die 620-Seiten-Publikation bündelt Hintergrundinformationen und Daten über die Musikkultur in Deutschland in 22 Artikeln: von der musikalischen Bildung über das Amateurmusizieren und die professionelle Musikausübung bis hin zur Musikwirtschaft und Musikmedien. Mit Unterstützung von HLE wird dieses Buch im Frühjahr 2020 auf Englisch erscheinen und so die immense Forschungsarbeit einem internationalen Publikum zugänglich machen. Diese einzigartige Publikation wird weltweit an Bibliotheken, Botschaften und andere Institutionen verteilt, die sich mit musikalischem Schaffen und Kulturpolitik befassen, um die Tiefe und Vielfalt des deutschen Musiklebens zu beleuchten.

IAMIC Jahrestagung 2020
HLE ist stolzer offizieller Sponsor der kommenden Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für Musikinformationszentren (International Association of Music Information Centres, IAMIC). Diesjähriger Gastgeber der Tagung ist das MIZ in Bonn, der Sitz der Projektgesellschaft des Deutschen Musikrats sowie der Geburtsort von Beethoven und damit ein idealer Ort im Jubiläumsjahr zum 250. Geburtstag des Komponisten. Vertreter der Musikinformationszentren aus über 30 Ländern werden vom 1. bis 5. Juni
zusammenkommen, um sich mit globalen Themen wie Urheberrecht und Musikfinanzierung auseinanderzusetzen.

MIZ Online
Im Jahr 2021 wird HLE eine neue englischsprachige Version der MIZ-Website fördern, zur weiteren Stärkung und Unterstützung der Musikkultur in Deutschland. “Unsere Vision bei Hal Leonard Europe ist es, das lebenslange Musizieren für alle zu ermöglichen. Das Deutsche Musikinformationszentrum spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung und Unterstützung aller Facetten des Musiklebens in Deutschland, und wir freuen uns, dieser Partnerschaft beizutreten.“ Mark Mumford, Geschäftsführer, Hal Leonard Europe

“Der Deutsche Musikrat freut sich über den Beginn dieser neuen und intensiven Kooperation mit Hal Leonard Europe als starkem und global agierendem Partner. Gemeinsam werden wir uns noch intensiver für die Förderung des Musizierens und die Weiterentwicklung der reichen Musikkultur in Deutschland engagieren können. Dafür sind wir Hal Leonard Europe sehr dankbar.“ Stefan Piendl, Geschäftsführer, Deutscher Musikrat

Über Hal Leonard Europe
Hal Leonard Europe ist Teil der Hal Leonard-Unternehmensgruppe - Marktführer in der internationalen Notenverlagsbranche, bei dem viele der bekanntesten und angesehensten Verlage, Künstler, Songwriter, Arrangeure und Instrumentenhersteller vertreten sind. Unser europäischer Verlag und Vertrieb bestehen aus einem umfangreichen Katalog gedruckter und digitaler Veröffentlichungen, Noten, Ressourcen für die Musikausbildung, Instrumente, Geschenke, Zubehör und Pro-Audio in Europa und auf der ganzen Welt.

Es gibt Niederlassungen und Vertriebszentren von Hal Leonard Europe (HLE) in Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich. Im Jahr 2019 eröffnete HLE ein neues Büro in Berlin, in dem einige Vertriebs-, Verlags- und Lizenzteams des Unternehmens tätig sind und das die Bosworth Edition beherbergt.
www.halleonardeurope.com

Über den Deutschen Musikrat
Der Deutsche Musikrat (DMR) ist der Dachverband des Musiklebens in Deutschland. Er vertritt die Interessen von rund 14 Millionen Musikern und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Die Organisation besteht aus dem Berliner Verein Deutscher Musikrat e.V. und der Bonner
gemeinnützigen Projektgesellschaft Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH, und ist Sponsor folgender Projekte: Bundesjugendorchester, Bundesjazzorchester, Bundesjugendchor, Deutscher Chorwettbewerb, dem bundesweiten Musikwettbewerb Jugend musiziert, Deutscher Orchesterwettbewerb, Deutsches Musikinformationszentrum, Dirigentenforum, Förderprojekte für zeitgenössische Musik, Jugend jazzt Wettbewerb, und PopCamp. www.musikrat.de 

Über das Deutsche Musikinformationszentrum
Das MIZ ist seit seiner Gründung im Jahr 1997 eine offene, für jedermann zugängliche Informations- und Serviceeinrichtung mit dem Ziel, das Musikleben als Teil des kulturellen Lebens transparenter zu machen, die Orientierung in der dichten und vielfältigen Musiklandschaft zu erleichtern sowie die Entwicklung unserer Musikkultur dokumentierend zu begleiten. Es wendet sich an Fachkreise, Kulturinstitutionen und kulturpolitische Gremien ebenso wie an Musikamateure und die musikinteressierte Öffentlichkeit und setzt bei der Informationsvermittlung sowohl neueste Informationstechnologien als auch traditionelle Medien ein. Gefördert wird das MIZ von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Kulturstiftung der Länder, der Stadt Bonn und der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL). Auf internationaler Ebene ist Hal Leonard Europe fördernder Partner des MIZ.
www.miz.org 

PRESSEKONTAKT
Lea Herrscher
LHerrscher@halleonardeurope.com

]]>
Marktplatz Fri, 24 Jan 2020 13:22:18 +0100
[SOMM] Der musikalischste Sommeranfang aller Zeiten: 5-jähriges Jubiläum von Deutschland macht Musik – spiel mit! – DER Aktionstag der MI-Branche. Jetzt anmelden und alle Vorteile ausschöpfen! https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=639&cHash=e9a0d443e7ed7624e69ba3906a684aee Am 20. Juni 2020 ist es soweit: dann beginnt der musikalischste Sommeranfang aller Zeiten und Sie,... Am 20. Juni 2020 ist es soweit: dann beginnt der musikalischste Sommeranfang aller Zeiten und Sie, als Marktteilnehmer, können sich schon jetzt dafür anmelden und – sofort davon profitieren.

Zu ihrem fünften Geburtstag kooperiert die Initiative "Deutschland macht Musik – spiel mit!" 2020 mit dem Tag der Musik des Deutschen Musikrats und der Fête de la Musique.

Den Auftakt macht "Deutschland macht Musik – spiel mit!" am Samstag, den 20. Juni 2020 an dem die MI-Branche mit unzähligen Aktionen Menschen aller Altersgruppen zum aktiven Musizieren inspiriert und ihr vielfältiges Angebot präsentiert, bevor am Sonntag, den 21. Juni 2020 im Rahmen der "Fête de la Musique" Bands, Ensembles und Chöre aller Couleur das ganze Land am "Tag der Musik" zum Club bzw. Konzertsaal machen.

Nie zuvor hat es eine so großangelegte Kampagne für die MI-Branche und für das aktive Musizieren gegeben. Größtmögliche Öffentlichkeitswirksamkeit ist garantiert.So profitieren Sie und Ihr Unternehmen als MI-Marktteilnehmer:

Sobald Sie sich angemeldet und ihre Teilnahme am Aktionstag zugesagt haben, erhalten Sie unsere vollen Leistungen. Absolut kostenfrei. Sie allein entscheiden, in welchem Umfang Sie dabei sind: von kleiner Aktion bis großem Sommerfest. Je früher Sie sich anmelden, desto eher profitieren Sie. Hier geht’s zur Anmeldung.

Unsere Leistungen zum Aktionstag für Sie:

  • Sie erhalten professionelle Unterstützung bei der Pressearbeit: In Zusammenarbeit mit der PR-Agentur Schrenk und Schrenk, Berlin, wenden wir uns direkt an Presse und Medien bei Ihnen vor Ort, machen speziell auf Sie, Ihr Angebot und Ihre Aktion/ Veranstaltung bei Deutschland macht Musik – spiel mit! aufmerksam und geben alles dafür, dass Sie in ihren lokalen und regionalen Medien stattfinden.
  • Sie erhalten kostenfrei eine Onlinemarketing-Kampagne, bei der wir uns zielgerichtet an Musikinteressierte, Musiker und solche, die es werden wollen, in Reichweite Ihres Unternehmens wenden und über Ihre Veranstaltung informieren und von Ihrem Angebot begeistern.
  • Wir featuren Sie, ihren Laden und Ihre Veranstaltung am Aktionstag über unsere reichweitenstarken Social-Media-Kanäle (Facebook und Instagram).
  • Sie erhalten von uns kostenfrei Druckvorlagen für Werbematerial zum Aktionstag (Plakate, Flyer, Anzeigen).
  • Sie stehen als Teilnehmer mit ihrer Veranstaltung und ihrem Angebot auf unserer Website und sind in unserer interaktiven Landkarte leicht und unkompliziert auffindbar.
  • Sie erhalten von uns Unterstützung bei der Vernetzung mit für Sie hilfreichen Partnern (z.B. Herstellern, Musikschulen, Künstlern).
  • Sie erhalten einen ausführlichen Leitfaden zum Aktionstag.
  • Natürlich betreuen und beraten wir Sie in allen Fragen zum Aktionstag. Persönlich.
  • Und selbstverständlich machen wir übergeordnet landesweit professionelle Öffentlichkeitsarbeit für den Aktionstag und rühren die Werbetrommel – unterstützt von unseren professionellen Paten! In den letzten Jahren waren das u.a.  Gregor Meyle, Tom Gaebel, Angelo Kelly, Rolf Zuckowski, Helmut Zerlett, Mrs. Greenbird, Glasperlenspiel oder die Scorpions.

    SIE MÜSSEN NUR EINS TUN: SICH ANMELDEN.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
]]>
Public Relations Startseite Wed, 22 Jan 2020 11:40:16 +0100
[SOMM] Musikmesse 2020 Spezial: Das bietet die Musikmesse neues zu ihrem 40-jährigen Jubiläum https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=638&cHash=a8f219469a929f8c3f765ed3159a7ec2 Rückkehr des Musikmesse-Samstags: Die Musikmesse 2020 findet von Mittwoch bis Samstag statt.... Rückkehr des Musikmesse-Samstags:
Die Musikmesse 2020 findet von Mittwoch bis Samstag statt. Schwerpunktmäßig positioniert sie sich an allen vier Tagen als internationale Fachmesse der Musikwirtschaft. Am Freitag und Samstag wendet sich die Messe zusätzlich verstärkt an Endkunden und die breite Musikszene. An diesen Tagen bietet die Veranstaltung ein günstiges Privatbesucherticket und ein nochmal umfangreicheres Event-Programm.

Preissenkung und Komplettpakete:
Die Musikmesse senkt den Preis – ab dem ersten Quadratmeter und in allen Hallen. Zusätzlich gibt es verschiedene All-inclusive-Pakete inkl. Standbau und Möblierung, bereits ab 1.000 EUR (zzgl. MwSt).

B2C-Sonderevent mit Direktverkauf:
Die neue „Musikmesse Plaza“  findet am Freitag und Samstag zusätzlich zur Musikmesse statt. Aussteller haben hier die Möglichkeit, Produkte direkt zu verkaufen – zusätzlich zum Stand in den Messehallen oder als Stand-alone-Lösung. Zum Angebot zählen unter anderem das neue Community-Event „Home of Drums“, das Areal „The World of Vintage Guitars“ sowie eine große Plattenbörse.

Die richtige Bühne für jede Marke:
Die Musikmesse unterstützt Sie dabei, Ihr Unternehmen im Rahmenprogramm der Musikmesse zu promoten. Die Möglichkeiten reichen von Workshops und Endorser Showcases auf den „Circle Stages“ in den Hallen über Abendkonzerte im Rahmen des Musikmesse Festivals bis hin zu Firmenevents und Empfängen. Darüber hinaus gibt Ihnen das Areal „Music4Kids“ Gelegenheit, einen Erstkontakt zu musikalischen Einsteigern aufzubauen.

Laden Sie Ihre Kontakte ein:
Die Musikmesse stellt Ausstellern bis zu 40 Gutscheincodes kostenlos zur Verfügung, die Sie an Ihre Kunden und Geschäftspartner weiterleiten können.

Für Fragen und weiterführende Informationen, wenden Sie sich bitte an:

Wolfgang Weyand
Leiter Musikmesse und Festival
+49 (0) 69 7575 5553
Wolfgang.Weyand@Messefrankfurt.com

]]>
Public Relations Startseite Fri, 10 Jan 2020 10:21:33 +0100
[SOMM] 10-jähriges Jubiläum des Europäischen SchulmusikPreises (ESP): bisher schon über 100.000 Schüler erreicht. Sabine Verheyen, Europapolitikerin und Vorsitzende des Kultur- und Bildungsausschusses des EU-Parlaments, übernimmt Schirmherrschaft. https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=636&cHash=834abeaedf9dda7d7413227a554283a6 Bewerbungszeitraum ESP 2020 startet heute – Donnerstag, 2. Januar 2020. Heute startet die Bewerbungsfrist für den Europäischen SchulmusikPreis (ESP), dem zu seinem 10. Geburtstag eine besondere Ehre zuteilwird: Sabine Verheyen, Europapolitikerin und Vorsitzende des Kultur- und Bildungsausschusses des EU-Parlaments, übernimmt die Schirmherrschaft für den  ESP:

„Der Musikunterricht an allgemeinbildenden Schulen ist in meinen Augen äußerst wichtig. Denn bereits im frühen Kindes- und Jugendalter wird das Interesse für Musik geweckt und so der Grundstein zum Musizieren gelegt. Doch seit Jahren findet immer weniger Musikunterricht an Schulen statt. Mit dem Europäischen SchulmusikPreis soll dieser Entwicklung entgegenwirkt und ein stärkeres Bewusstsein dafür geschaffen werden, wie wichtig Musik und aktives Musizieren für Kinder und Jugendliche ist. Umso mehr freue ich mich, die Schirmherrschaft für den Europäischen SchulmusikPreis (ESP) übernehmen zu dürfen –  und das in solch einem besonderen Jubiläumsjahr!“, so Sabine Verheyen.

Mit dem ESP setzt sich der Branchenverband SOMM – Society Of Music Merchants e. V. seit nunmehr einem Jahrzehnt zielgerichtet für die schulmusikalische Förderung ein: Jährlich werden die besten Schulen und deren Schulmusiklehrerinnen und Schulmusiklehrer mit einem insgesamt in Höhe von 21.000,00 Euro dotierten Preis ausgezeichnet. Ziel des ESP ist es, methodisch-kreatives Arbeiten mit Musikinstrumenten an Schulen nachhaltig zu dokumentieren, zu honorieren und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Seit seiner Premiere 2011 gab es 47 Preisträger und über 100.000 Schüler, die in den Preisträgerschulen mit dem ESP erreicht wurden. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann:

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem ESP bislang schon so viele Schüler erreichen konnten. Seit 10 Jahren bietet der Preis ausgezeichnetem schulischen Musikunterricht ein Forum und vor allem nachhaltige Förderung“, sagte Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM – Society Of Music Merchants e. V. „Schulmusikunterricht ist das wichtigste und einzige einkommensunabhängige Eintrittstor zum aktiven Musizieren - und er spielt eine zentrale Rolle für die Entwicklung unserer Kinder: von besseren schulischen Noten insgesamt bis zu höherer sozialer Kompetenz – das beweisen unzählige Studien.“

Bewerbungen für den Europäischen SchulmusikPreis 2020 können ab heute, den 2. Januar bis zum 28. Februar 2020 unter www.europaeischer-schulmusik-preis.eu eingereicht werden. Kern der Bewerbung ist eine Videodokumentation der im Unterricht angewendeten Methoden und Konzepte. Direkt im Anschluss an die Abgabefrist ermittelt eine unabhängige Fachjury die Preisträger. Die feierliche Preisverleihung findet am 03.04.2020 auf der Musikmesse in Frankfurt/M. statt.

Weiterführende Informationen zum Wettbewerb können unter www.europaeischer-schulmusik-preis.eu eingesehen werden. Dort findet man alle relevanten Termine für den ESP, die allgemeinen Teilnahmebedingungen und die FAQs sowie eine Übersicht aller Preisträger der vergangenen Jahre, inkl. Kurzbeschreibung der Projekte und Juryurteil.

]]>
Europäischer SchulmusikPreis Public Relations Startseite Thu, 02 Jan 2020 10:56:00 +0100
Neueinstieg bei der SOMM: Musik Bertram e. K. ist neues Mitglied https://www.somm.eu//somm-news-einzelansicht?tx_ttnews%5Btt_news%5D=635&cHash=dc30561960af13567ebe7695d3f2e2b9 Musik Bertram e. K. ist neues Mitglied der SOMM - Society Of Music Merchants e.V. Das gab der... Musik Bertram e. K. ist neues Mitglied der SOMM - Society Of Music Merchants e.V. Das gab der Branchenverband heute in Berlin bekannt.

"Ich freue mich sehr über den Neueinstieg aus dem Bereich Musikfacheinzelhandel, der einmal mehr untermauert, dass wir ein Verband für die gesamte MI-Branche sind - vom Hersteller bis zum Musikfacheinzelhändler", so Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM.

Musik Bertram aus Freiburg wurde 1950 gegründet und wird in zweiter Generation von Peter Bertram inhabergeführt. Das Unternehmen bietet das volle Sortiment - von Blasinstrumenten bis Schlag-/ Tasteninstrumenten und Zubehör. Die Musik Bertram e.K. beschäftigt 17 Vollzeit- und 5 Teilzeit-Angestellte.

]]>
Public Relations Startseite Fri, 13 Dec 2019 10:26:42 +0100