example.com: Latest News https://www.somm.eu/ Latest news from example.com en example.com: Latest News https://www.somm.eu/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://www.somm.eu/ 18 16 Latest news from example.com TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Mon, 25 Mar 2019 16:20:00 +0100 [musikmesse] Verleihung des Frankfurter Musikpreises an Quatuor Ébène: Musikbegeisterte können am 5. April in der Paulskirche dabei sein https://www.somm.eu/somm-presse/somm-news-einzelansicht/news/musikmesse-verleihung-des-frankfurter-musikpreises-an-quatuor-ebene-musikbegeisterte-koennen-am/hash/6f183e7b0a03667544ebcee5893ee59a/ Elektrisierendes Spiel, geprägt von Leidenschaft, absoluter Werktreue und gleichzeitiger Lust an... Elektrisierendes Spiel, geprägt von Leidenschaft, absoluter Werktreue und gleichzeitiger Lust an der Improvisation: Das französische Streichquartett Quatuor Ébène nimmt den Frankfurter Musikpreis 2019 in der Paulskirche entgegen. Teil der Verleihung am Freitag, 5. April (Beginn: 19 Uhr) ist ein Preisträgerkonzert, bei dem die Musiker einen Einblick in ihre herausragenden spielerischen Fähigkeiten geben. Karten für die Preisverleihung gibt es nicht zu kaufen – interessierte Gäste können sich auf der Website der Musikmesse kostenfrei registrieren.  
Der Frankfurter Musikpreis zeichnet seit 1982 Akteure der Musikszene für außergewöhnliche Leistungen in der Interpretation, Komposition, Musikwissenschaft, Lehre und Förderung des Musizierens aus. Er wird alljährlich im Rahmen der Musikmesse verliehen, Europas größter Fachmesse der Musikwirtschaft. Zum dritten Mal dient die geschichtsträchtige Frankfurter Paulskirche als Austragungsort. In diesem Zuge haben nicht nur geladene Akteure aus Politik, Kultur und Wirtschaft die Möglichkeit, die Veranstaltung zu besuchen, sondern auch für Musikliebhaber steht ein limitiertes Kartenkontingent zur Verfügung. Noch bis zu 1. April können sich Interessierte unter www.musikmesse.com/frankfurtermusikpreis registrieren. Sollte die Nachfrage das Angebot übersteigen, entscheidet das Los. 
Das Quatuor Ébène ging 1999 aus dem Conservatoire National de Région Boulogne-Billancourt hervor. Erste internationale Aufmerksamkeit erhielten die Musiker, als sie 2004 den Internationalen Musikwettbewerb der ARD gewannen. Seitdem hat sich das Quartett unter anderem durch seine Vielseitigkeit einen festen Platz in der Musiklandschaft erspielt: Das Repertoire reicht von klassischen Werken bis hin zu Interpretationen bekannter Film-Soundtracks und Pop-Songs. Beim Preisträgerkonzert spielen die vier Musiker Beethovens Streichquartett Nr. 7 F-Dur Op. 59 Nr. 1 "Razumovsky". Durch das Programm führt die bekannte Moderatorin Susann Atwell. 
Alle weiteren Informationen zur Musikmesse unter www.musikmesse.com 
Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com 
* vorläufige Kennzahlen 2018
]]>
Marktplatz Mon, 25 Mar 2019 16:20:00 +0100
[SOMM] Der Europäische SchulmusikPreis (ESP) 2019 – die Gewinner stehen fest! https://www.somm.eu/somm-presse/somm-news-einzelansicht/news/somm-der-europaeische-schulmusikpreis-esp-2019-die-gewinner-stehen-fest/hash/1e4ddfb8a211207fab7dfd752b6dccb2/ Die Gewinner des Europäischen SchulmusikPreises (ESP) 2019 sind auserkoren. Zum neunten Mal vergibt...
Die Gewinner des Europäischen SchulmusikPreises (ESP) 2019 sind auserkoren. Zum neunten Mal vergibt die unabhängige Jury Preise - dieses Jahr an insgesamt sieben europäische Schulen. Darunter zwei Sonderpreise. Am 5. April treffen sich alle Gewinner zur feierlichen Preisverleihung auf der Musikmesse in Frankfurt am Main. 
Für preiswürdig befunden wurden ganz unterschiedliche Lernkonzepte: von Schülern, die selbst eine (digitale) Klangmaschine bauen, über eine Ukulele spielende Klasse bis hin zu Schülern einer Förderschule, die über Handzeichen und Solmisationssilben ihr Instrument lernen und es mit ihrem Blasorchester bis zu großen öffentlichen Auftritten bringen. Verhältnismäßig viele Bewerber kamen dieses Jahr aus Österreich. Den weitesten Weg hatte die Einreichung einer Schule aus Izmir, Türkei. 
„Ausgezeichneter Schulmusikunterricht spielt eine zentrale Rolle für die Entwicklung unserer Kinder: von besseren schulischen Noten insgesamt bis zu höherer sozialer Kompetenz – das beweisen unzählige Studien. Und genau das wollen wir mit dem ESP auszeichnen. Es freut uns daher besonders, dass dieses Jahr aufgrund der hohen Qualität und der Vielzahl der Einreichungen sieben Schulen für Ihren vorbildhaften Unterricht gewürdigt werden. Das unterstreicht die hohe Akzeptanz des ESP und dass der Preis in seinem neunten Jahr nicht nur an Relevanz gewonnen hat, sondern fest im Jahreskalender vieler Schulen etabliert ist“, so Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM. Der Spitzenverband der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche richtet den Preis zum neunten Mal mit Unterstützung der Musikmesse und der Messe Frankfurt GmbH aus. 
Jährlich werden mit dem ESP die besten Schulen und deren Schulmusiklehrerinnen und Schulmusiklehrer mit einem insgesamt in Höhe von 21.000,00 Euro dotierten Preis ausgezeichnet. Ziel des ESP ist es, methodisch-kreatives Arbeiten mit Musikinstrumenten an Schulen nachhaltig zu dokumentieren, zu honorieren, der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und zur Nachahmung zu inspirieren. 
Die Gewinner 2019 sind:
SPARTE I - MUSIKALISCHE ARBEIT IM KLASSENUNTERRICHT
Kategorie 1: Musikalische Arbeit im Klassenunterricht, Klasse 1–4
nicht vergeben
Kategorie 2: Musikalische Arbeit im Klassenunterricht, Klasse 5–12
Preisgeld:  4.000,- €
Preisträger: Gustav-Freytag-Gymnasium Gotha
Projektleitung: Martin Müller Schmied
Videodokumentation 
Kategorie 3: Musikalische Arbeit im Klassenunterricht, Förderschule
Preisgeld:  4.000,- €
Preisträger: Eduard-Staudt-Schule, Kelheim/Thaldorf
Projektleitung: Valérie Reindl
Videodokumentation
SPARTE II – MUSIKALISCHE ARBEIT IN ARBEITSGEMEINSCHAFTEN
Kategorie 1: Musikalische Arbeit in Arbeitsgemeinschaften, Klasse 1–4
Preisgeld: 3.000,- €
Preisträger: Laborschule Dresden
Projektleitung: Hans Hoch
Videodokumentation 
Kategorie 2: Musikalische Arbeit in Arbeitsgemeinschaften, Klasse 5–12
Preisgeld: 3.000,- €
Preisträger: Kardinal-von-Galen-Gymnasium, Münster-Hiltrup
Projektleitung: Elisabeth Bellm
Videodokumentation 
Kategorie 3: Musikalische Arbeit in Arbeitsgemeinschaften, Förderschule
Preisgeld: 3.000,- €
Preisträger: Sophie-Scholl-Schule, Neuburg an der Donau
Projektleitung: Roswitha Schlüter
Videodokumentation
SONDERPREISE
Sonderpreis für ein europäisches, völkerverständigendes Musikprojekt
Preisgeld: 1.500,- €
Preisträger: Stadtteilschule Horn, Hamburg
Projektleitung: Nis Nöhring
Videodokumentation 
Sonderpreis für einen kreativen, fachübergreifenden Musikunterricht
Preisgeld: 1.500,- €
Preisträger: NMS Bern
Projektleitung: Stefan Andres
Videodokumentation
Weiterführende Informationen zum Wettbewerb können unter www.europaeischer-schulmusik-preis.eu  eingesehen werden. Dort findet man alle relevanten Termine für den ESP, die allgemeinen Teilnahmebedingungen und die FAQs sowie eine Übersicht aller Preisträger der vergangenen Jahre, inkl. Kurzbeschreibung der Projekte und Juryurteil.  
Die Ausschreibung für den ESP 2020, der dann sein 10-jähriges Bestehen feiert, beginnt im Juni 2019.
]]>
Startseite Public Relations Europäischer SchulmusikPreis Tue, 19 Mar 2019 11:32:00 +0100
[musikmesse] Karriere-Turbo für kreative Musiker: European Songwriting Awards und SongsCon auf der Musikmesse 2019 https://www.somm.eu/somm-presse/somm-news-einzelansicht/news/musikmesse-karriere-turbo-fuer-kreative-musiker-european-songwriting-awards-und-songscon-auf-der/hash/50ebb7af087f55b37e82a7b063db3108/ Alle, die eigene Songs texten, komponieren und produzieren, sollten sich den Freitag, 5. April, im... Alle, die eigene Songs texten, komponieren und produzieren, sollten sich den Freitag, 5. April, im Kalender markieren. Die European Songwriting Awards (ESA) gehen in die zweite Runde. Beim Finale auf der Musikmesse küren internationale A&Rs von Major-Labels und Musikverlagen die besten Songs. Aber auch für alle Kreativen, die nicht am Contest teilnehmen, gibt es ein volles Programm. Im Rahmen der SongsCon Frankfurt bieten sich der Music Creator Community zahlreiche Möglichkeiten, mit den Entscheiden der Musikindustrie in Kontakt zu treten: vom A&R-Panel über eine Songwriting/Production Masterclass bis hin zur Listening Session und zum Songwriting Camp. 
Nach erfolgreicher Premiere im vergangenen Jahr ehren die ESA erneut herausragende Talente. Erstmals wird der Preis gleich in drei Kategorien vergeben: „Singer/Songwriter“ mit Fokus auf Solo-Performer, „Open“ für Bands aller Genres sowie „Music for Motion Pictures“ für Film- bzw. Werbe-Komponisten. Noch bis zum 27. März können Musiker ihre Songs einreichen. Für die Kategorie ‚Singer-Songwriter’ gilt: Die besten Bewerber spielen im Rahmen der Preisverleihung am 5. April ab 17 Uhr auf der ‚Circle Stage’ in Halle 3.1. in einem ‚Live-Battle’ vor den Augen von Jury und Publikum um den Sieg. In den übrigen Kategorien werden die Sieger vor Ort bekannt gegeben und geehrt. Für die Gewinner geht es ab ins Studio, wo sie mit einem professionellen Produzenten zusammenarbeiten. Per eigens gegründetem Label werden die Gewinner-Songs veröffentlicht – inklusive Radio- und Online-Promotion. Als Zusatzpreis hat der Sieger in der Kategorie „Singer/Songwriter“ die Möglichkeit, im Vorprogramm des DJ-Sets von Mousse T. und Glasperlenspiel am Freitagabend auf der Musikmesse aufzutreten. 
Mit einem Top-Programm für kreative Musiker im Rahmen der SongsCon Frankfurt wird die Musikmesse am 5. April zudem zum Hot-Spot für die internationale Songwriting-Community. So erleben Besucher unter anderem ein A&R Panel mit Q&A-Runde, auf dem Entscheider von Plattenlabels und Musikverlagen über aktuelle Themen des Musik-Business diskutieren. Außerdem können die eigenen Songs live oder per Stick bzw. CD vorgespielt werden, um sich Feedback von den Experten einzuholen. Ebenso auf dem Programm steht eine „Songwriting/Production Masterclass“, bei der ein erfolgreicher Produzent praxisnah Tricks und Kniffe für eine Hit-Produktion erklärt. Darüber hinaus findet am 4. und 5. April ein Songwriter Camp mit ausgewählten Songwritern und Produzenten aus der ganzen Welt statt, die für Künstlerprojekte von Major Labels neue Songs schreiben und direkt mit den A&Rs vor Ort in Kontakt stehen.
Alle Infos zur Anmeldung unter https://www.europeansongwritingawards.net/   
Alle weiteren Infos zur Musikmesse unter www.musikmesse.com 
Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
* vorläufige Kennzahlen 2018
]]>
Marktplatz Mon, 18 Mar 2019 16:10:00 +0100
[Lakewood Guitars] Neuer Mitarbeiter bei Lakewood im Außendienst https://www.somm.eu/somm-presse/somm-news-einzelansicht/news/lakewood-guitars-neuer-mitarbeiter-bei-lakewood-im-aussendienst/hash/e11b5c7aa2cf163e4f3d2fa62a3cd0c2/ Wenn die Firma Lakewood Guitars in der Vergangenheit Ihre Gitarrenhändler besucht hat, waren es in... Wenn die Firma Lakewood Guitars in der Vergangenheit Ihre Gitarrenhändler besucht hat, waren es in der Regel Martin Seeliger oder Markus Hoppe, die in gewissen Abständen zu Besuch in den Musikgeschäften waren. Bei diesen Händlerbesuchen haben sich die beiden sowohl um die Gitarren als auch um die verschiedenartigen Anliegen der jeweiligen Händler gekümmert. „Die Händler schätzen es, dass wir als Hersteller direkt mit ihnen in Kontakt sind und vieles schnell und unkompliziert handhaben können“, so Markus Hoppe. So soll es auf jeden Fall auch in der Zukunft bleiben. Was nicht so bleiben soll sind die mitunter recht langen Besuchsintervalle, die besonders in den letzten zwei Jahren immer häufiger die Regel waren. „Wir möchten als Hersteller für unsere Händler präsent und immer möglichst gut erreichbar sein. Dazu gehört es, sich in regelmäßigen Abständen vor Ort zu kümmern und dem Einkaufs- und Verkaufspersonal beratend zur Seite zu stehen. Da möchten wir einfach noch besser werden! So wie wir vom Handel erwarten, eine durchgehend gute und kompetente Kundenbetreuung zu leisten, müssen auch wir unsere Kunden – nämlich die Musikgeschäfte – erstklassig betreuen.“

Mit Beginn des Monats März gibt es nun personelle Verstärkung bei Lakewood. Jan Möller wird sich in Zukunft um die Vertretung unserer Firma gegenüber dem Handel kümmern. Sein Gebiet erstreckt sich über Deutschland, Österreich und Benelux. Jan ist in der Branche kein Unbekannter. In den letzten drei Jahren war er als Produktspezialist für die Marke BOSS in Deutschland unterwegs und kennt bereits viele der Musikgeschäfte, die er nun als Botschafter von Lakewood betreten wird. Jan hat eine Ausbildung zum Musikfachhändler bei Musik Wittl in Regensburg absolviert und arbeitete anschließend mehrere Jahre in der Akustikgitarrenabteilung bei session in Walldorf.
„Was uns wichtig ist“, führt Markus Hoppe weiter aus, „ist dass er nicht als reiner Außendienstler wahrgenommen wird. Jan ist Teil des Lakewood Teams genau wie jeder Kollege hier, der etwas von der Lakewood-DNA in sich trägt. Jan wird sie künftig mehr nach draußen tragen, wovon wir sicherlich alle profitieren werden.“
Wer mit Jan Möller in Kontakt treten möchte, kann seine Kontaktdetails unter info@lakewood.de oder telefonisch unter 0641 4809690 anfordern.
Download Pressefoto hier: www.lakewood-guitars.de/data/pressefoto_janmoeller.zip 
]]>
Marktplatz Thu, 14 Mar 2019 14:20:00 +0100
[Prolight + Sound] Prolight + Sound 2019: Immersive Technology Forum nach Premieren-Erfolg auf vier Tage ausgeweitet https://www.somm.eu/somm-presse/somm-news-einzelansicht/news/prolight-sound-prolight-sound-2019-immersive-technology-forum-nach-premieren-erfolg-auf-vier/hash/a624fb9656ad03e5dde891a3755dc590/ Von Virtual und Augmented Reality über Spatial Audio bis zu 3D-Mapping und Hologramm-Projektion:... Von Virtual und Augmented Reality über Spatial Audio bis zu 3D-Mapping und Hologramm-Projektion: Das „Immersive Technology Forum“ der Prolight + Sound präsentiert Lösungen, die die Grenze zwischen Realität und virtueller Wahrnehmung verschwimmen lassen. Bereits bei der Premiere im vergangenen Jahr war die Seminarreihe ein Anziehungspunkt für Messebesucher – nach dem großen Erfolg wird das Forum 2019 auf vier Tage ausgeweitet.
Am Dienstag und Mittwoch (2. und 3. April) stellen zahlreiche Unternehmen beim Immersive Technology Forum neue Produkte und Best Practices vor, darunter Astro Spatial Audio, Gerriets, Holoplot, KLANG:technologies, L-Acoustics, Minuit Une, Out Board TiMax, ShowTex und Vioso. Am Donnerstag und Freitag (4. und 5. April) wird das Programm gestaltet von den Machern des Tech Events und Netzwerks "VRANKFURT - Virtual & Augmented Reality Meetup Frankfurt" und dem INM - Institut für Neue Medien. In diesem Rahmen finden unter anderem Präsentationen und Live-Demos zu „Spatial Audio für VR und Musik“, „360° Panorama-Video & 3D New Realities“ sowie „Augmented Reality real-time Visuals & Sound“ statt. Die Vorträge werden auf Englisch gehalten. 
„Was vor einem Jahr als eintägiges Zusatzangebot gestartet ist, hat sich bereits jetzt zu einer tragenden Säule im Programm der Prolight + Sound entwickelt. Die Reaktionen auf die erste Auflage des Immersive Technology Forums waren hervorragend und schon während der Veranstaltung haben viele Aussteller den Wunsch geäußert, 2019 mit dabei zu sein. Wir freuen uns zudem, mit VRANKFURT und dem INM starke neue Partner an Bord zu haben: So können Besucher nicht nur ihr Technik-Wissen erweitern, sondern auch direkt in virtuelle Welten eintauchen und sich begeistern lassen“, sagt Michael Biwer, Group Show Director des Bereichs ‚Entertainment, Media & Creative Industries‘ der Messe Frankfurt Exhibition GmbH.   
Die Highlights des Immersive Technology Forums 
Vorträge von Ausstellern 
  • Bjorn van Munster, Astro Spatial Audio: 3D sound without limits – discover the world’s leading independent solution for object based audio
  • Andreas Gause, Gerriets: Projections and visual effects in the event sector
  • Mathias Hund, Hessischer Rundfunk: VR & AR - 3D in the linear television world
  • Emad El-Saghir, Holoplo: Employing room acoustics not loudspeakers to craft unique immersive soundscapes
  • Stefan Bock, IAN solutions: Immersive audio production for different use cases
  • Phil Kamp, KLANG:technologies: Workflows for immersive In-Ear-Mixes with KLANG:Fabrik
  • Etienne Corteel, L-Acoustics: Scalability of live immersive hyperreal experiences
  • Aurelien Linz, Minuit Une: How to create immersive lighting experiences without heavy logistics?
  • Dave Haydon, Out Board TiMax: What’s Immersive? - Spatial Audio and Showcontrol for Live Performance, Presentation and Experience
  • Ivo Kersmaekers, ShowTex: How Immersive Experiences depend on choosing the right projection surface
  • Sven Giersch, VIOSO: Projection magic in Panorama and mapping applications
Programm von VRANKFURT 
  • Renée Abe, ZDF Digital: Immersive sound – spatial audio for VR & music // Präsentiert werden modernste Techniken & Tools für Aufnahme & Mischung sowie Unterschiede zu gängigen Tonproduktionen. Darüber hinaus wird der Produktionsworkflow von der Konzeptphase bis zum fertigen Produkt geschildert.
  • Torsten Hemke & Institut für Neue Medien: Immersive Entertainment – 360° Panorama-Video & 3D New Realities // Für das 1000jährige Jubiläum des Wormser Domes im Jahre 2018 wurde ein VR-Erlebnis realisiert, welches den Besucher auf einen Balanceakt auf 50m Höhe - schwebend zwischen den Türmen des Doms - entführt. Höhenangst ist vorprogrammiert.
  • Robert Seidel, Videokünstler & Kurator: Immersive art – augmented reality real-time visuals & sound // Seidel präsentiert seine erste dreiteilige Augmented Reality Anwendung „IOR- Index of Refraction“. Interaktive AR-Kunst wird erlebbar: bei dieser Technik wird ein Smartphone oder Tablet verwendet, um in Echtzeit virtuell-künstlerische 3D-Überlagerungen mit dem (realen) Bild der eigenen Kamera zu koppeln. 
Die Vorträge finden jeweils mehrmals im Rahmen der Prolight + Sound statt. Zudem können Besucher die Projekte in Form von VR- und AR-Live-Demonstrationen mit Hilfe von HMDs und. mobilen Endgeräten direkt in Aktion erleben. 
Darüber hinaus bietet das Immersive Technology Forum am Freitag (5. April) eine Werkschau des Berliner Videokünstlers Robert Seidel. Zu den präsentierten Werken zählen die Inszenierung „Tempest“, die abstrakte Video-Projektion mit immersiven Soundscapes und Wasser- und Nebeleffekten verbindet, sowie das mit dem „Visual Music Award“ prämierte Experimentalprojekt „Vitreous“, in welchem virtuelle Skulpturen den Bildraum aufspannen. 
Der Zeitplan mit Informationen zu Rednern und Inhalten ist abrufbar unter www.prolight-sound-programm.com.  
Die Programmpunkte des Immersive Technology Forum finden vom 2. bis 4. April in Halle 4, Raum Konsens und am Freitag in der Circle Stage, Halle 4.0 statt. 
Weitere Informationen zur Prolight + Sound unter www.prolight-sound.com. 
Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com 
* vorläufige Kennzahlen 2018
]]>
Marktplatz Thu, 14 Mar 2019 13:47:00 +0100
[musikmesse] Hot-Spot für Audio-Professionals: Top-Marken und neue Programmhighlights auf Prolight + Sound und Musikmesse 2019 https://www.somm.eu/somm-presse/somm-news-einzelansicht/news/musikmesse-hot-spot-fuer-audio-professionals-top-marken-und-neue-programmhighlights-auf-prolight/hash/febed609fc59b9d7adaa5a7407084196/ Die ganze Welt der Veranstaltungs- und Medientechnik sowie der Musikwirtschaft trifft sich vom 2....
Die ganze Welt der Veranstaltungs- und Medientechnik sowie der Musikwirtschaft trifft sich vom 2. bis 5. April auf der Prolight + Sound und der Musikmesse in Frankfurt am Main. Erstmals seit 2015 findet das Messeduo wieder an allen vier Tagen zeitgleich statt. Speziell für Besucher aus dem professionellen Audio-Bereich bietet die Veranstaltung zahlreiche neue Highlights und Produktinnovationen von Key-Playern der Industrie.
Download Pressematerial
Mit einem überarbeiteten Hallenkonzept setzt die Messe Frankfurt einen zentralen Wunsch von Ausstellern und Besuchern um. So präsentiert sich der gesamte Produktbereich „Audio, Sound + Recording“ in Halle 8.0, der größten ebenerdigen Hallenfläche auf dem Frankfurter Messegelände. Zuvor waren Unternehmen aus diesem Segment in unterschiedlichen Hallen zu finden. So sind Key-Player wie Adam Hall, Adamson Europe, Allen & Heath, Amptown System Company, Audio-Technica, Bespeco Professional, Coda Audio, Craaft Audio, d&b audiotechnik, dBTechnologies, DiGiCo, ES-Pro-Audio, FBT Elettronica, Fohhn Audio, Funktion One, HK Audio, Kling & Freitag, Klotz, König & Meyer, KS Beschallungstechnik, L-Acoustics, Lawo, Link, Powersoft, Proel, Riedel, Sommer Cable, Valentini, Yamaha Music Europe und viele weitere unter einem Dach gebündelt.
Darüber hinaus stellen viele Marken ihre Neuheiten auf dem Freigelände unter Realbedingungen vor: Die „Live Sound Arenas“ machen den Klang von PA-Anlagen und Line-Array-Systemen von Audiofocus, Aura Audio, Axiom, dbTechnologies, Eastern Acoustic Works, Fohhn Audio, Funktion One, Harmonic Design, KV2 Audio, Loud Professional, RCF, SE Audiotechnik, Unker Sound und weiterer Marken erlebbar. Hinzu kommen Sonderschauflächen zum Thema DJing in Halle 4.
Teil des Messeduos ist darüber hinaus ein umfangreiches Rahmenprogramm, das für Professionals im Audio-Bereich mehr denn je zu bieten hat.
Von Dante bis DJing: volles Programm für Audio-Professionals
Mit neuen Partnern, zukunftsgewandten Themen und attraktiven Bühnen präsentieren Prolight + Sound und Musikmesse ein nie dagewesenes Angebot an Workshops, Showcases und Live-Demos. Die Teilnahme ist für Besucher kostenfrei.
Ein Fokus im Rahmenprogramm liegt auf dem Trend zu 3D- und Spatial Audio. Das im vergangenen Jahr erfolgreich gestartete Immersive Technology Forum präsentiert – neben Entwicklungen rund um VR/AR, 3D-Mapping und Holographie – Best Practices von Herstellern innovativer Audio-Lösungen. Zudem stellen d&b Audiotechnik, L-Acoustics und Meyer Sound ihre immersiven Sound-Systeme in eigenen Demo-Arealen vor. Darüber hinaus können Besucher im Klangdome auf dem Freigelände eine einzigartige Sound-Installation erleben.
Ein weiteres Schwerpunktthema bilden digitale Audionetzwerke. So bietet Audinate am Messedienstag (2. April) ein Dante Level 3 Training. Das ganztägige Weiterbildungsprogramm richtet sich an Audio-Engineers, Systemintegratoren sowie weitere Professionals und zeigt, wie sie das volle Potenzial aus Dante-Environments schöpfen können. Darüber hinaus bildet die IP-basierte Übertragungstechnik einen Schwerpunkt der neuen Seminarreihe CAVIS – Congress for Audiovisual Integrated Systems.
Nach erfolgreicher Premiere organisiert die Advanced Audio + Application Exchange (A3E) auch 2019 das Programm The Future of Audio + Music Technology (4. April). Es behandelt Themen, die die Zukunft der Musik- und Event-Industrie entscheidend beeinflussen werden – vom Einsatz mobiler Apps in Studio- und Live-Umgebungen über Blockchain-Technologie bis hin zu Cloud-basierten DAWs.
Erstmals kooperieren Prolight + Sound mit den Machern des Sample Music Festivals. In einem Sonderareal im Foyer der Halle 4.0, präsentieren sich Top-Marken wie Akai, Denon DJ, RANE, Ortofon und Mixars. Weitere Unternehmen wie Ableton oder Native Instruments zeigen ihre Neuheiten im Rahmen von Workshops und Produktdemos. Bekannte Artists rund um DJing, Controllerism und Turntablism wie Beat Matazz, Clockwerk und S-Trix lassen sich bei Workshops und Showcases auf die Finger schauen. Offizieller Hauptsponsor der „Sample Music Festival Area“ ist Schenker Technologies.
Mit dem Audio Makers Square bieten Prolight + Sound und Musikmesse eine Sonderareal für die internationale DIY-Community. Hier finden Besucher alles zum Selbstbau von Audio-Equipment und können an Audio Builder Workshops teilnehmen. Das Areal wird realisiert von der MakeProAudio GmbH und weiteren Partnern.
Auch die DJCon geht in die nächste Runde (Halle 4, Saal Europa). Sie wird veranstaltet vom Bundesverband Discjockey e.V. (BVD) und bietet ein umfangreiches Education-Programm speziell für DJs mit täglichen Live-Demonstrationen und Show-Acts. Mit dabei sind Marken wie Allen & Heath, Ape Labs, Audio Technica, Chauvet DJ, Denon DJ, IMG Stageline, Numark, Pyromagic, Reloop sowie Red Bull als Kooperationspartner.
In der Sound & Recording Lounge in der Halle 8.0 können sich Besucher mit international erfolgreichen Producern und Engineers austauschen, an praxisorientierten Workshops und Präsentationen teilnehmen und ihr Netzwerk erweitern. Darüber hinaus finden Besucher spannende Neuheiten von Ausstellern und ein Café für Gespräche rund um Recording-Themen.  
Eine weitere Premiere ist die Zusammenarbeit mit den Organisatoren des Music Tech Fest. Auf dem Programm stehen eine „Innovation Masterclass“ unter der Leitung des preisgekrönten Komponisten Reeps One sowie die „MTF Labs“ bei der Innovationsführer im Bereich der Musikproduktion ihr Wissen weitergeben. Hinzu kommt ein „Trackathon“, bei dem aufstrebende Produzenten innerhalb von 24 Songs produzieren und auch live performen. Der Trackathon wird geleitet von der Komponistin, Producerin und Multi-Instrumentalistin Martine-Nicole Rojina.
Weltexklusiv erleben Besucher der Prolight + Sound und Musikmesse die Vintage Concert Audio Show, die Meilensteine der Konzertbeschallung aus vier Jahrzehnten präsentiert. Über 200 Exponate auf einer Sonderschaufläche in Forum.0 zeigen, wie die Welt der PA-Anlagen in den 1960er, 70er, 80er und 90er Jahren ausgesehen und geklungen hat. Viele der Vintage-Anlagen sind direkt in Aktion zu erleben. An jedem Veranstaltungstag findet ein Jahrzehnt-gebundenes Audio-Panel statt, in dem Toningenieure der jeweiligen Zeit ihre Geschichte erzählen, die damals verwendete Technik erläutern und Fragen der Besucher beantworten. Dazu zählen der langjährige Prince-Studio-Engineer Hans-Martin Buff sowie Jon Caffery (Joy Division, Sex Pistols, Die Toten Hosen) und Michael Baur (Rammstein). 
Alle Infos zum Programm unter www.prolight-sound-programm.com und www.musikmesse-events.com. 

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
* vorläufige Kennzahlen 2018
]]>
Marktplatz Tue, 12 Mar 2019 14:42:00 +0100
[SOMM] Großer Bahnhof für den European Musical Instrument Dealer Awards (EMIDA) 2019: Preisverleihung findet in der Frankfurter Festhalle statt https://www.somm.eu/somm-presse/somm-news-einzelansicht/news/somm-grosser-bahnhof-fuer-den-european-musical-instrument-dealer-awards-emida-2019-preisverleih/hash/2c5fb8aeb94fd9caecdeee6bc08d4e12/ Dieses Jahr wird es besonders festlich bei der Preisverleihung des EMIDA am 2. April - da ist der...  
Den Abend moderieren Sylvie Piela und Joachim Stock, Vorstandsvorsitzender der SOMM, der als Juryvorsitzender die Preisübergabe vornehmen wird. Für die musikalische Unterhaltung und den Showteil ist die international angesagte Urban Club Band zuständig, die Stars wie den New Yorker Sänger Dante Thomas (bekannt durch seinen Welthit „Miss California“) und Top-Musiker wie den britischen Drummer Karl Brazil (Robbie Williams, Ed Sheeran, James Blunt) beheimatet.
 
„Die Preisverleihung des EMIDA und die Executive Night waren bereits in den vergangenen Jahren immer ein Highlight im Veranstaltungsprogramm der Musikmesse / Prolight + Sound. Wir freuen uns besonders, dass es in diesem Jahr nochmal eine Steigerung gibt und die Gewinner in der beeindruckenden Kulisse der Frankfurter Festhalle gewürdigt werden. Dieser Rahmen wird dem Preis und vor allem dem Engagement der Musikfachhändler gerecht, denn die Kompetenz und Leidenschaft mit der Musikfachhändler ihre Arbeit machen, kann für eine aktive musikalische Kulturlandschaft in Europa gar nicht hoch genug eingeschätzt werden,“ so Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM.
 
Ziel des insgesamt mit 15.000,- € dotierten Awards ist die Würdigung herausragender Leistungen europäischer Unternehmen der Musikinstrumentenbranche aus dem Facheinzelhandel in insgesamt vier Kategorien.
  • Kategorie 1 | Besonderes Engagement Musikvermittlung
  • Kategorie 2 | Bestes Alleinstellungsmerkmal
  • Kategorie 3 | Bestes Storekonzept
  • Sonderpreis – Lifetime Achievement (wird durch die Jury nominiert)  
Weitere Informationen zum EMIDA finden Sie auf der Website www.emida-awards.eu]]>
Startseite Public Relations Über uns Tue, 12 Mar 2019 13:00:00 +0100
[musikmesse] Ultimate Jam feat. Ida Nielsen, Marco Mendoza, Anika Nilles und John “Rabbit” Bundrick am 2. April auf der Musikmesse https://www.somm.eu/somm-presse/somm-news-einzelansicht/news/musikmesse-ultimate-jam-feat-ida-nielsen-marco-mendoza-anika-nilles-und-john-rabbit-bundr/hash/88f144bf3f7d19fe14c508abfb8e18cd/ Als Teil der Musikmesse und des Musikmesse Festivals präsentiert der „Ultimate Jam“ am 2. April... Als Teil der Musikmesse und des Musikmesse Festivals präsentiert der „Ultimate Jam“ am 2. April 2019 eine hochkarätig besetzte All-Stars-Band um Drummer und Musical Director Jost Nickel (u.a. Jan Delay). Star-Gäste wie die Ex-Prince-Bassistin Ida Nielsen, Dead-Daisies-Mitglied Marco Mendoza und der ehemalige Keyboarder der Rock-Legende The Who, John „Rabbit“ Bundrick, garantieren höchstes musikalisches Niveau.
„Mit dem Ultimate Jam bietet die Musikmesse ein Highlight, das den Fokus auf die deutsche, aber auch internationale Musiker-Szene legt. Mittelpunkt der Show bildet der Auftritt der ‚Musikmesse All-Stars‘, die extra für diesen Abend zusammengefunden haben: eine Formation, die aus den besten Musikern Deutschlands und internationalen Szenegrößen besteht und stilistisch keine Hürden kennt“, sagt Wolfgang Weyand, Leiter des Musikmesse Festivals.
Das wird bei diesem einzigartigen Musiker-Abend wohl auch nötig sein. Denn neben ihrem eigenen, Soul-Ikone Marvin Gaye gewidmeten Programm, performt die All-Stars-Formation um Musical Director Jost Nickel (Drums), Cosmo Klein (Vocals), Claus Fischer (Bass), Till Sahm (Keys), Hanno Busch (Gitarre), Peter Weniger (Saxophon) und Florian Menzel (Trompete) auch als Backing-Band für diverse Gaststars.
Einer dieser Gäste kommt aus Dänemark und hat viele Jahre für einen der größten Musiker der Neuzeit gearbeitet. Die Rede ist von Ida Nielsen. Von 2010 bis 2016 sorgte die Musikerin für das funky Bass-Fundament der Pop-Ikone Prince. Seit Prince’ Tod treibt die studierte Bassistin ihre Solo-Karriere voran: mit stetig wachsendem Erfolg. Ihre letzte Deutschland-Tour im November 2018 bescherten der sympathischen Funk-Koryphäe fast ausnahmslos ausverkaufte Häuser.
Das gilt natürlich auch, wenn Anika Nilles zu den Stöcken greift. Die derzeit zweifellos zu den besten deutschen Schlagzeugvirtuosen zählende Musikerin konnte sich in den letzten Jahren eine riesige Fangemeinde und Followerschaft in den sozialen Medien ertrommeln: So manches Video zählt mittlerweile über drei Millionen Clicks. Die aus der Nähe von Aschaffenburg stammende Musikerin verknüpft in ihrem energetischen Spiel atemberaubende Technik mit Geschmack und Kreativität. Damit nimmt Anika Nilles eine Ausnahmestellung ein – längst nicht mehr nur in Deutschland, sondern in der internationalen Drummer-Szene.
Von Whitesnake über Thin Lizzy bis hin zu David Coverdale: Sowohl live als auch im Studio ist Marco Mendoza ein international gefragter Musiker. Neben zahlreichen Kollaborationen brachten ihm auch seine Solo-Alben viel Lob bei Kritikern ein. Der US-Amerikaner ist vor allem für seine dynamischen Performance und seine stilistische Vielfalt bekannt, die von Jazz über Fusion und World Music bis zu Hard Rock reicht. Als Bassist der Dead Daisies rockt Mendoza seit 2013 die Bühnen von Kuba bis Australien.
Ein weiteres Glanzlicht des Abends setzt eine echte Rock-Musik-Ikone: John „Rabbit“ Bundrick. Der aus Texas stammende und mittlerweile in England lebende Keyboarder zählt zu den versiertesten und meist gebuchten Studio- und Tour-Musikern der Rock-Geschichte. Ein Blick in seiner Referenzliste erinnert an ein Musiklexikon: Free, Mick Jagger, Eric Burdon und die Pink-Floyd-Musiker David Gilmour und Roger Waters finden sich genauso darunter, wie die Reggae-Ikonen Bob Marley und Johnny Nash. Größte Popularität erlangte „Rabbit“ Bundrick durch sein langjähriges Engagement – live und im Studio – bei den Rock-Legenden von The Who.
Der „Ultimate Jam feat. Ida Nielsen, Marco Mendoza, Anika Nilles und John ‚Rabbit‘ Bundrick“ zählt zu den Programmhighlights in der eigens für das Musikmesse Festivals errichteten „Festival Arena“: Ein stimmungsvolles und mit moderner Veranstaltungstechnik ausgestattetes Zirkuszelt direkt auf dem Messegelände mit Platz für rund 1.500 Besucher. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 25 EUR – Besucher der Musikmesse sowie Inhaber des Musikmesse-Festival-Bändchens kommen kostenlos rein (limitiertes Kontingent).
„Musikmesse All-Stars“ – das Line-Up:
Drums und Musical Director: Jost Nickel (u.a. Jan Delay)
Vocals: Cosmo Klein (Phunkguerilla)
Bass: Claus Fischer (ex-Heavytones)
Keyboards: Till Sahm (Phunkguerilla)
Gitarre: Hanno Busch (ex-Heavytones)
Sax: Peter Weniger (u.a. Tour-Support für Lionel Richie)
Trompete: Florian Menzel
Special-Guests:
Ida Nielsen (ex-Prince)
Marco Mendoza (The Dead Daisies)
Anika Nilles
John „Rabbit“ Bundrick (u.a. The Who, Mick Jagger)
Weitere Informationen zur Musikmesse und zum Musikmesse Festival unter www.musikmesse.com und www.musikmesse-festival.com.
Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com 
* vorläufige Kennzahlen 2018
]]>
Marktplatz Fri, 08 Mar 2019 14:37:00 +0100
[musikmesse] Musikmesse und Prolight + Sound 2019: “Sample Music Festival Area“ mit Top-Marken, Workshops und Showcases https://www.somm.eu/somm-presse/somm-news-einzelansicht/news/musikmesse-musikmesse-und-prolight-sound-2019-sample-music-festival-area-mit-top-marken/hash/d32ee5096abe06d02c507d0a60f13283/ Erstmals kooperieren Musikmesse und Prolight + Sound mit den Machern des Sample Music Festivals. In... Erstmals kooperieren Musikmesse und Prolight + Sound mit den Machern des Sample Music Festivals. In einem Sonderareal in Halle 4.0, Saal Europa, präsentieren sich Top-Marken wie Akai, Denon DJ, RANE, Ortofon und Mixars. Weitere Unternehmen wie Ableton oder Native Instruments zeigen ihre Neuheiten im Rahmen von Workshops und Produktdemos. Bekannte Artists aus der elektronischen Musikszene wie Beat Matazz, Clockwerk und S-Trix lassen sich bei Workshops und Showcases auf die Finger schauen. Offizieller Hauptsponsor der „Sample Music Festival Area“ ist SCHENKER Technologies. 
Seit 2015 ist das Sample Music Festival das weltweit erste Education Music Festival für DJing, Turntablism und Controllerism – ein Podium für Fachwissen, Diskussion, und hochkarätige Live-Darbietung. Mit einer spezialisierten Version ihres Programms und zahlreichen Unterstützern aus der Industrie sind die Köpfe hinter dem Festival vom 2. bis 5. April 2019 in Frankfurt vertreten. 
„Die neue Sample Music Festival Area macht Musikmesse und Prolight + Sound noch stärker als zuvor zum Anziehungspunkt für DJs sowie für alle, die sich für innovative Musikproduktions-Tools interessieren. Wir freuen uns, mit den Machern des Festivals einen starken Partner gefunden zu haben, um diese Themen bei unserem Messeduo in Frankfurt auf ein neues Level zu heben“, sagt Michael Biwer, Group Show Director des Bereichs ‚Entertainment, Media & Creative Industries‘ der Messe Frankfurt Exhibition GmbH. 
„Was für Rockmusiker die Gitarre oder das Schlagzeug ist, ist für viele Liebhaber elektronischer Musik der Turntable oder der Midi Controller. Mit einem hochkarätigen Programm möchten wir Aufmerksamkeit für moderne Spielformen wie Finger Drumming, Live Sampling oder Live Looping schaffen und sehen die Musikmesse und die Prolight + Sound als hervorragende Plattform, um eine breite Öffentlichkeit für diese Themen zu begeistern“, sagt Alexander Sonnenfeld, Organisator des Sample Music Festivals. 
Insgesamt 10 Künstler zeigen ihr Können – allesamt bekannte Namen der Szene rund um DJing, Turntablism und Controllerism und Produktspezialisten für die Top-Marken der Branche. 
Programmpunkte in der Sample Music Festival Area (2. bis 5. April) Zeit Thema Artist/Presenter Equipment
10:30 Turntablism S-Trix Serato, Vestax, RANE 72
11:00 Live Beats Kelle 3000bpm Korg Drumcomputer
11:30 Finger Drumming Clockwerk Ableton Push2, AKAI MPC Live
12:00 Live Looping Jay De Large Ableton, Behringer, AKAI MPD
12:30 DJing & Controllerism Tonspielzeug TRAKTOR 3, Kontrol S4 MK3, Maschine Jam, Maschine MK3, 
13:00 Live Drumming Jay De Large Drum Set
13:30 Gear.Porn live Arkaei Allen & Heath Xone:96, Traktor, Ableton, Push 2, Maschine 3, Resolume, Z Vector, Notch
14:00 Advanced DJing Q&A Alex Sonnenfeld Kontrol S4 MK 3, TRAKTOR 3
14:30 Syntablism Sir-Cut (diverse)
15:00 Beat Making Q&A Tim Kroker Maschine MK3
15:30 Finger Drumming Beat Matazz AKAI MPC
16:00 Finger Drumming Clockwerk Ableton Push2, AKAI MPC Live
16:30 Turntablism S-Trix Serato, Vestax, RANE 72
17:00 Touch Screen App Playground Playground Touch Screen
17:30 DJing & Controllerism Tonspielzeug TRAKTOR 3, Kontrol S4 MK3, Maschine Jam, Maschine MK3,
(Stand: März 2019, Änderungen vorbehalten) 
Darüber hinaus präsentiert die Sample Music Festival Area am 3. April von 15 bis 18 Uhr ein Networking Event des Online-Portals DJcity. Zum Programm gehört unter anderem ein Panel von DJ Kitsune sowie Showcases von Ray-D. Hinzu kommt eine Scratch Session mit der Mannheimer Crew „Scratch Buffet“ am 5. April von 16 bis 18 Uhr. 
In einem eigenen Bereich präsentiert sich zudem der HHV Store Berlin, einer der größten Online-Stores für DJing und Vinyl. In Kooperation mit den Organisatoren des Sample Music Festivals entsteht hier eine Abhörstation für Vinyl, die die kulturelle Bedeutung des „schwarzen Goldes“ im digitalen Zeitalter herausstellt. 
Das Programm der Sample Music Festival Area wird per Live Streaming auf verschiedenen Kanälen abrufbar sein. 
Weitere Informationen zu Musikmesse und Prolight + Sound unter www.musikmesse.com und www.prolight-sound.com.   
Weitere Informationen zum SampleMusicFestival unter www.samplemusicfestival.com. 
Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. 
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com 
* vorläufige Kennzahlen 2018 
]]>
Marktplatz Tue, 05 Mar 2019 11:31:00 +0100
[Shure Europe GmbH] Shure mit neuer Vertriebsregion Westeuropa und neu strukturierter Führung https://www.somm.eu/somm-presse/somm-news-einzelansicht/news/shure-europe-gmbh-shure-mit-neuer-vertriebsregion-westeuropa-und-neu-strukturierter-fuehrung/hash/2bfc14ad0b7e5be720d17a441f6e7e1f/ Shure hat mit Westeuropa eine neue Vertriebsregion angekündigt und zeitgleich neue... Shure hat mit Westeuropa eine neue Vertriebsregion angekündigt und zeitgleich neue Führungspositionen für diese Region geschaffen. 
Dank der neuen Vertriebsstruktur kann Shure besser auf die Anforderungen der bestehenden vertikalen Märkte in Westeuropa reagieren und diese entsprechend bedienen. Die neu geschaffene Vertriebsregion umfasst Großbritannien/Irland, Deutschland, Benelux, Österreich, Schweiz, Italien, Spanien, Portugal, Frankreich, Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, Tschechien, Polen, Slowakei und Island. 
Die neuen Führungsverantwortlichen für die Vertriebsregion Westeuropa sind Nik Gledic, Rob Smith und Tuomo Tolonen. 
Nik Gledic zeichnet dabei für den Geschäftsbereich Retail in Westeuropa verantwortlich. Gledic ist bereits seit 2004 bei Shure und hatte zuvor zahlreiche Schlüsselfunktionen in den Bereichen Marketing und Sales inne. 
Rob Smith verantwortet den Systems-Bereich in Westeuropa. Smith kam 2018 zu Shure, zuvor war er 27 Jahre in unterschiedlichen Positionen in der AV-Branche tätig. 
Der Pro Audio Bereich in Westeuropa wird ab sofort von Tuomo Tolonen geleitet, der seit 2006 Teil des Shure Teams ist. Tolonen war zunächst als Leiter der Applications-Abteilung bei Shure UK tätig, zuletzt war er Director der Pro Audio Group. 
„Ich freue mich, mit Nik, Rob und Tuomo drei so kompetente, engagierte Shure Kollegen für diese neuen Führungspositionen gewonnen zu haben“, sagt Mark Humrichouser, Vice President of Global Sales bei Shure. „Ich bin überzeugt davon, dass sie eine klare Vision und Richtung für ihre jeweiligen Verantwortungsbereiche definieren und die richtigen Prioritäten setzen, um unsere globale Vertriebsstrategie weiterzuentwickeln und unsere Ziele zu erreichen. Ich wünsche ihnen viel Erfolg in ihren neuen Positionen.“ Über Shure
Schon fast ein Jahrhundert lang steht Shure (www.shure.com) stellvertretend für großartigen Sound. Seit der Firmengründung im Jahre 1925 ist Shure ein weltweit führender Hersteller von Audioequipment von hoher Qualität, Performance und Zuverlässigkeit. Wir produzieren drahtgebundene und drahtlose Mikrofone, In-Ear Monitoring Systeme, Kopf- und Ohrhörer, Konferenzsysteme und vieles mehr. Wir stehen für den privaten Hörgenuss ebenso wie für die großen Momente auf der Bühne, im Studio oder im Konferenzraum. Der Firmensitz von Shure Incorporated befindet sich in Niles, Illinois in den USA. Darüber hinaus sind wir mit über 30 weiteren Produktionsstätten und regionalen Niederlassungen in Amerika, EMEA und Asien vertreten.
]]>
Marktplatz Fri, 01 Mar 2019 11:03:00 +0100